ANZEIGE 
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE 
 
ANZEIGE
 
 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total Business-Club
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen

Kurt Busch strebt Verlängerung bei Stewart-Haas an

01. Dezember 2017 - 14:25 Uhr

Kurt Busch will auch in der NASCAR-Saison 2018 für Stewart-Haas ins Lenkrad greifen - Der ehemalige Champion geht optimistisch in die finalen Verhandlungen

Kurt Busch
Kurt Busch möchte auch 2018 weiter für Stewart-Haas an den Start gehen
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Stewart-Haas hat mit Kurt Busch noch nicht für die NASCAR-Saison 2018 verlängert. Der 39-Jährige, dessen Option von seinem Team im August 2017 nicht gezogen wurde, will aber unbedingt im Rennstall rund um Tony Stewart und Gene Haas bleiben. Der Ford-Pilot geht optimistisch in die finale Phase der Verhandlungen und glaubt, auch kommende Saison für den Rennstall fahren zu dürfen.

"Bei Stewart-Haas habe ich die beste Chancen, Rennen und Meisterschaften zu gewinnen", so der Champion der Saison 2004. "Ich habe mit anderen Besitzern gesprochen und viele Angebote bekommen, die alle auf demselben Niveau waren." Jedoch seien die Autos der Teams nicht auf demselben Level wie die Fords von Stewart-Haas.

ANZEIGE

Seine beste Alternative schien lange Zeit das Cockpit bei Leavine gewesen zu sein. Das Team hat sich letztendlich für Kasey Kahne entschieden. Außerdem würde sich Busch im Umfeld des Rennstalls sehr wohlfühlen. Er sagt, er würde die Zusammenarbeit mit Motorenbauer Doug Yates und Ford sehr genießen. Andere Teams hätten keine vergleichbare Infrastruktur, weshalb Stewart-Haas seine erste Wahl sei.

Bezüglich der Verlängerung ist Busch sehr optimistisch. Er stellt klar: "Wir werden sehen, wie es ausgehen wird, aber ich mache mir keine großen Sorgen. Wir stecken mitten im Prozess." Sowohl Monster Energy als auch Ford würden Busch unterstützen. In der kommenden Saison will er zudem das Personal im Team verbessern, um zurück in die Erfolgsspur zu finden. "Daytona zu gewinnen, war toll, aber ich will mehr", gibt sich der Rennfahrer aus Las Vegas kämpferisch.

Stewart-Haas hat für die Saison 2018 die ersten Personalentscheidungen getroffen: Der Vertrag von Danica Patrick wurde nicht verlängert. Die Pilotin zog sofort die Konsequenzen und kündigte ihren Rückzug aus dem Motorsport an. Im Jahr 2018 wird sich dennoch am Daytona 500 und Indy 500 teilnehmen. Für welche Teams sie an den Start gehen wird, ist noch nicht bekannt. Als Nachfolger hat Stewart-Haas Aric Almirola verpflichtet, der zuletzt für Richard Petty ins Lenkrad gegriffen hat.

Artikeloptionen
Artikel bewerten