ANZEIGE 
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE 
 
ANZEIGE
 
 
Facebook
Google+
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Forum

"Verdammt geil": Truex Jr. genießt Triumph über Gibbs-Armada

28. November 2017 - 20:55 Uhr

Im kleinen Team Furniture Row Racing lehrte Martin Truex Jr. dem vermeintlichen Toyota-Topteam Joe Gibbs Racing in der NASCAR-Saison 2017 das Fürchten

Martin Truex Jun.
Martin Truex Jr. führte in der NASCAR-Saison 2017 alle vor
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Die Tatsache, dass Martin Truex Jr. und Furniture Row Racing beim NASCAR-Saisonfinale 2017 in Homestead die ganz großen Gewinner in Form der Champions der Monster Energy Cup Series wurden, war nicht nur für die direkt am Triumph Beteiligten die Feel-Good-Story des Jahres.

Fernab der NASCAR-Hochburg Charlotte (North Carolina) in Denver (Colorado) stationiert, geht Furniture Row Racing (FRR) allein schon geografisch eigene Wege. Jahrelang fungierte das im Besitz von Barney Visser befindliche Privatteam als Ein-Wagen-Team. In der Saison 2017 kamen erstmals überhaupt seit der Teamgründung (2005) zwei Autos auf Vollzeitbasis zum Einsatz. Allerdings rüstet man für 2018 direkt wieder auf ein Ein-Wagen-Team zurück.

ANZEIGE

Während sich Truex Jr. im #78 Furniture-Row-Toyota mit Sieg beim Saisonfinale in Homestead zum Champion krönte, fuhr Teamkollege Erik Jones im #77 Furniture-Row-Toyota zum Rookie-Titel. Für die Saison 2018 aber übernimmt Jones bei Joe Gibbs Racing das Cockpit des ausgemusterten Ex-Champions Matt Kenseth. Bei Furniture Row wiederum hat man daraufhin die Entscheidung getroffen, das zweite Cockpit in Denver nicht neu zu besetzen.

Bei Joe Gibbs Racing (JGR) wird Jones 2018 der Teamkollege von Kyle Busch, Denny Hamlin und Daniel Suarez sein. Und dieses Vier-Wagen-Team wird alles daran setzen, den 2017 im direkten Duell an Truex Jr. und Furniture Row verlorenen Titel für sich zu erobern. Bis dahin aber genießen die "Underdogs" den ganz großen Triumph über das vermeintliche Topteam im Toyota-Lager, mit dem man seit 2016 technisch eng kooperiert.

"Es gibt keinen Zweifel daran, dass wir das ohne Gibbs und all die am Programm beteiligten Personen nicht geschafft hätten", sagte Champion Truex Jr. auf dem Homestead-Miami Speedway.direkt nach dem größten Triumph seiner Karriere. "Wir sind Teil ihres Programms. Sie bauen unsere Chassis und TRD (Toyota Racing Development; Anm. d. Red.) baut unsere Motoren. Ohne sie hätten wir das nicht geschafft", so Truex Jr.

Alle Sieger der NASCAR Cup-Saison 2017

Von Daytona bis Homestead: Die Sieger aller 36 Saisonrennen der Monster Energy NASCAR Cup Series 2017 im Überblick!


20.11.2017
Foto 1 von 72
Daytona (Florida): Kurt Busch (Stewart/Haas-Ford)
Daytona (Florida): Kurt Busch (Stewart/Haas-Ford)

Doch der NASCAR-Champion von 2017 stellte gleichzeitig auch klar: "Sie mit ihren eigenen Waffen geschlagen zu haben, fühlt sich verdammt geil an. Glaubt mir, es gab Jahre, in denen ich zu rudern hatte und zusehen musste, wie andere Leute dominieren. Ich dachte mir immer 'Mann, ich weiß, dass ich das auch kann. Gebt mir einfach die verdammte Chance.' Das ist jetzt der coolste Teil des Ganzen - den Leuten bewiesen zu haben, dass ich es kann", so der Furniture-Row-Pilot.

Warum Truex Jr. und Furniture Row im Vergleich zur Gibbs-Armada allen voran in der Saison 2017 so überlegen waren, darüber hatte die Konkurrenz - inklusive Gibbs - bereits Wochen vor dem finalen Kampf ausführlich sinniert.

Artikeloptionen
Artikel bewerten