Jetzt gewinnen: Liqui Moly
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE 
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
Audi RS3 LMS TCR
€100.000,00
Audi RS3 LMS TCR - AUDI RS3 LMS TCR aus 2017
ca. 350 PS TCR Homologation
Sequentielles Getriebe 1.285kg Homologationsge[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Forum
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

So will Harvick den NASCAR-Titel holen

14. November 2017 - 11:52 Uhr

Kevin Harvick glaubt, die richtige Einstellung zu haben, um den NASCAR-Titel 2017 zu gewinnen

Kevin Harvick
Kevin Harvick schielt auf einen zweiten Titel im NASCAR-Cup
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Für Kevin Harvick steht fest: Er hat die richtige Einstellung, um in Homestead das NASCAR-Finale zu gewinnen und sich seinen zweiten Titel in seiner Karriere zu sichern. Dabei sei es völlig egal, wie ein Pilot ins Finale gekommen ist. Am wichtigsten sei es, im letzten Rennen den Kopf frei zu haben und alles zu geben.

"Meine Intention ist es, die Meisterschaft zu gewinnen", so der 41-jährige NASCAR-Routinier. "Ich werde voraussichtlich das Rennen gewinnen müssen, um den Titel zu holen. Deshalb darf ich keine Fehler machen. Das hat man schon im vergangenen Jahr gesehen." Laut Harvick glaubt das Team daran, in Homestead eine Chance zu haben. Auch wenn die Saison für die Mannschaft rund um den Stewart-Haas-Piloten nicht perfekt verlaufen sei, habe sie immer zum richtigen Zeitpunkt gute Arbeit geleistet.

ANZEIGE

Am Texas Motor Speedway hat Harvick mit dem Sieg in der "Round of 8" sein bisher bestes Saisonrennen abgeliefert. Das macht Mut, denn der Homestead-Miami Speedway ist ebenfalls ein 1,5-Meilen-Oval wie in Texas, auch wenn sie die Charakteristiken massiv unterscheiden. Den zweiten Saisonsieg holte Harvick früher in der Saison auf den Rundkurs in Sonoma.

In den Playoffs fiel der 41-Jährige vor allem durch seine Konstanz auf. In der Regel landete der Stewart-Haas-Pilot in den Top 10. In den vergangenen drei Rennen holte Harvick einen Sieg und zwei Top-5-Resultate. Deshalb sei diese Runde auch "die bisher beste gewesen", so der NASCAR-Routinier. "Es ist die richtige Zeit im Jahr, um in Topform zu sein."

Für Stewart Haas Racing ist die Finalteilnahme in der Saison 2017 ebenfalls etwas ganz Besonderes. Nach dem Wechsel von Chevrolet zu Ford hatte der Rennstall mit einigen Problemen zu kämpfen. Das Team hat trotzdem die Chance, den Titel zu holen und das wird dem ganzen Rennstall sicher Aufwind geben. "Aufgrund der Hürden, die das Team in letzter Zeit überwinden musste, sind wir sehr glücklich mit dem Verlauf in der Saison", erklärt Harvick.

Die Konkurrenz wird in Homestead nicht schlafen. Mit Kyle Busch und Brad Keselowski sind zwei Piloten im Finale, die wissen, wie man einen NASCAR-Titel gewinnt. Martin Truex jun., der sich frühzeitig sein Ticket für das Finale löste, hat in der aktuellen Saison das Geschehen dominiert und wird als Favorit auf den diesjährigen Meisterschaftssieg gehandelt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten