Jetzt gewinnen: Liqui Moly
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE 
 
ANZEIGE
 
 
Facebook
Google+
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total Business-Club
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

Sonoma: Rahal gibt Nachwuchsfahrer DeMelo eine Chance

07. September 2017 - 18:41 Uhr

Zachary Claman DeMelo wird beim Saisonfinale 2017 in Sonoma sein IndyCar-Debüt geben - Der Kanadier geht in einem zweiten RLL-Honda an den Start

Zachary Claman DeMelo, Indy Lights
Zachary Claman DeMelo steigt aus der Indy-Lights-Serie auf
© Indy Lights

(Motorsport-Total.com) - Beim Finale der IndyCar-Serie auf dem Sonoma Raceway steht nicht nur ein packendes Titelduell auf dem Programm, es wird auch ein größeres Starterfeld geben. Mit Zachary Claman DeMelo wird ein Rookie die Chance wahrnehmen, nach Ende der Indy-Lights-Saison sein Debüt in Amerikas höchster Formelklasse zu feiern. Der 19-jährige Kanadier wird einen zweiten RLL-Honda als Teamkollege von Graham Rahal pilotieren. Das Fahrzeug hatte zuvor Oriol Servia beim Indianapolis 500 und in Detroit gesteuert.

DeMelo hat 2017 seine zweite Indy-Lights-Saison auf Gesamtrang fünf abgeschlossen und einen Saisonsieg in Elkhart Lake geholt. Bevor er sich auf Nordamerika konzentrierte, fuhr er einige Rennen in Europa in diversen Formel-Renault-2.0-Meisterschaften. Im Juli absolvierte er einen Test für Schmidt/Peterson. Nun kommt es zum Renndebüt. "Diese Gelegenheit ist ein unglaublicher Moment für meine Karriere und die kanadischen Motorsportfans", freut er sich und verkündet vollmundig: "Und ich bin immer dichter daran, ein Vollzeit-Cockpit bei RLL für die kommende Saison zu ergattern."

ANZEIGE

Bobby Rahal fügt hinzu: "Wir freuen uns, dass sich Zach unser Team für sein IndyCar-Debüt ausgesucht hat. Er hatte ein gutes Jahr bei den Indy Lights und wir sind überzeugt, dass er das Zeug hat, in der IndyCar-Serie gute Leistungen abzuliefern. Wir haben seine Performance beim IndyCar-Test auf der Road America genau verfolgt. Er war dort schnellster Rookie. Wir glauben, dass er einen guten Job für uns in Sonoma machen kann. Unser Ziel ist, dass er ein gutes, konstantes Rennen abliefert und Erfahrung sammelt, was sehr wichtig ist. Und hoffentlich kann er diese Erfahrung als Sprungbrett für 2018 nutzen."

Artikeloptionen
Artikel bewerten