Aktuelles Top-Video

IndyCar Sonoma: Rennhighlights vom Finale

Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE 
ANZEIGE
Forum
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Aktuelle Top-US-Racing-Videos

Crash von Josef Newgarden: Ursache nicht geklärt

19. Mai 2017 - 09:44 Uhr

Josef Newgarden gibt zu, dass es "vielleicht" sein eigener Fehler war, kann sich den Crash im vierten Indy-500-Training aber nicht hundertprozentig erklären

Josef Newgarden
Josef Newgarden hatte am Donnerstag in Indianapolis einen Unfall
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Die Ursache für den Crash Josef Newgarden im vierten Freien Training zu den 500 Meilen von Indianapolis 2017 ist nicht geklärt: "Ich muss mir das erst genau anschauen. Solange kann ich nicht sagen, wie es dazu kam", erklärt der Penske-Chevrolet-Pilot.

Newgarden hatte in Kurve 1 die Kontrolle über sein IndyCar verloren und krachte in die SAFER-Barriere. Er konnte selbst aussteigen und zog sich keine Verletzungen zu. "Vielleicht war es mein Fehler", gibt er zu, "aber ich kann es nicht hundertprozentig sagen." Bei seiner Crew entschuldigt er sich jedenfalls präventiv für die zusätzliche Reparaturarbeit: "Tut mir leid für die Jungs."

ANZEIGE

"Mir geht es gut", gibt er Entwarnung, "aber für unser Penske-Team ist das natürlich ein Rückschlag. Gerade an einem Tag wie heute, mit guten Bedingungen und ohne sonstige Probleme. Ich bin enttäuscht. Ich wurde gerade an die Box gerufen, wollte reinkommen und die Jungs hinter mir nicht aufhalten. Da trat plötzlich das Problem auf."

Newgarden belegte mit einem Schnitt von 225,455 mph trotzdem den fünften Platz. Auf der Stoppuhr bedeutete das eine Rundenzeit von 39,9193 Sekunden beziehungsweise 0,227 Sekunden Rückstand auf Jay Howard, den Schnellsten des Donnerstags beim Indy 500.

Artikeloptionen
Artikel bewerten