Jetzt gewinnen: Liqui Moly
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE 
 
ANZEIGE
 
 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Forum
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
Sie sind hier: Home > US-Racing > Newsübersicht > Sonstiges

FBI verhaftet Rennstreckenbesitzer wegen Kindesmissbrauchs

07. April 2017 - 11:13 Uhr

In den USA ist der Besitzer des New London-Waterford Speedbowls wegen Sex mit minderjährigen Jungen verhaftet worden - NASCAR stoppt alle Rennen auf der Piste

NASCAR Whelen Modified Tour
Ein Rennen der NASCAR Whelen Modified Tour
© NASCAR

(Motorsport-Total.com) - Eine traurige Geschichte beendet die lange Zusammenarbeit der NASCAR-Basisrennserien Whelen All-American Series und Whelen Modified Tour mit dem New London-Waterford Speedbowl. Das Traditionsoval, das seit 1951 ununterbrochen in Betrieb ist, wird von einem handfesten Skandal um seinen Besitzer erschüttert. Bruce Bemer soll für mindestens 20 Jahre Teil eines Kindesmissbrauchsrings gewesen sein und sexuelle Handlungen an jungen Knaben vorgenommen haben.

Bremer, der das 3/8-Oval 2014 in Waterford (Connecticut) im Rahmen einer Zwangsversteigerung erwarb, soll gemeinsam mit zwei weiteren Männern bis zu einem Vierteljahrhundert lang an mindestens einem Dutzend heranwachsender Jungen vergangen haben. Gemeinsam mit dem 63-Jährigen wurden William Trefzger (71), ein verurteilter Sexualstraftäter, und der Arbeitslose Robert King (51) verhaftet.

ANZEIGE

Letzterer soll als Anwerber für psychisch labile Jungen fungiert haben, indem er ihnen ihre Freundschaft anbot. Trefzger und Bemer vergingen sich anschließend an den Minderjährigen im Austausch für Drogen - ein Teufelskreis für die ohnehin schon psychisch angeschlagenen Opfer. Zahlreiche junge Männer befinden sich bis heute in psychologischer Behandlung. NASCAR ließ via Twitter verlauten, dass mit sofortiger Wirkung alle Rennen der beiden Rennserien auf der Strecke abgesagt sind. Zahlreiche Mitarbeiter sollen auf der Stelle gekündigt haben.

Wie es mit der Strecke weitergeht, ist derzeit unklar. Bemer investierte in die marode Piste und schien sie nach der Zwangsversteigerung wieder in einen guten Zustand zu bringen. Provinzrennstrecken legen Wert auf eine familiäre Atmosphäre. Die lokalen Fahrer sind verzweifelt: "Ich dachte, es würde vorwärts gehen", sagt ein Fahrer im 'Norwich Bulletin'. "Der arme Bowl. Es sah gerade so aus, als würde alles in gelenkte Bahnen gehen, passiert so etwas." Die wenigsten Fahrer wollten sich zu dem Thema äußern.

Artikeloptionen
Artikel bewerten