ANZEIGE 
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE 
 
ANZEIGE
 
 
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


ADAC Sport Gala23.12. 00:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin23.12. 11:00
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott31.12. 19:00
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Forum

NASCAR-Hersteller begrüßen Dodge-Interesse

10. Dezember 2016 - 17:38 Uhr

Die im NASCAR-Sprint-Cup engagierten Hersteller Chevrolet, Ford und Toyota begrüßen das Interesse von Dodge an einem Comeback - Je mehr, desto besser

AJ Allmendinger
Alle NASCAR-Hersteller würden Dodge willkommen heißen
© NASCAR

(Motorsport-Total.com) - Sergio Marchionne hat den NASCAR-Fans mit einer Ankündigung beim Ferrari-Jahresfinale in Daytona große Hoffnungen gemacht: Der Chef von Fiat-Chrysler hat eine Rückkehr von Dodge in den Sprint-Cup in Aussicht gestellt. Ein vierter Hersteller würde für mehr Farbe im Feld sorgen. Die etablierten Marken Chevrolet, Ford und Toyota zeigen sich durchaus aufgeschlossen für eine Rückkehr der Chrysler-Tochter, obschon es dann weniger eigene Autos geben würde, da die Beschränkung auf 40 Fahrzeuge bleibt.

"Ich würde sagen, das wäre großartig für den Sport, nicht wahr?", sagt Ford-Performance-Direktor Dave Pericak. "Ich habe definitiv keine Angst vor Konkurrenz. Also, ich würde sagen: Her damit!" Jim Campbell, Motorsport-Vizepräsident bei General Motors, stimmt zu: "Wir kämpfen jeden Tag gegen ungefähr 35 Mitbewerber im Verkaufsraum. Für uns alle gehört Konkurrenz zum Geschäft. Also ja, ein weiterer Hersteller wäre gut."

ANZEIGE

Sein Gegenstück bei Toyota, Ed Laukes, fügt hinzu: "Wir haben vor niemandem Angst, der in den Sport kommen will. Wir würden jeden willkommen heißen, der uns alle dazu antreibt, noch besser zu werden." Dodge hatte sich Ende 2012 aus dem Sprint-Cup aus wirtschaftlichen Gründen zurückgezogen. Als Abschiedsgeschenk holte Brad Keselowski den Fahrertitel.

Artikeloptionen
Artikel bewerten