ANZEIGE 
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE 
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

Preisverleihung: IndyCar-Champion Pagenaud und Co. geehrt

06. Oktober 2016 - 17:38 Uhr

Champion Simon Pagenaud räumt bei den IndyCar-Awards 2016 ordentlich ab - Auch Alexander Rossi und der verstorbene Bryan Clauson werden ausgezeichnet

Foto 1 von 21
Simon Pagenaud (Penske)
Simon Pagenaud (Penske)

(Motorsport-Total.com) - IndyCar-Champion Simon Pagenaud wurde am Dienstag sein Check in Höhe von einer Million US-Dollar für den Gewinn des Titels in der Saison 2016 überreicht. Außerdem erhielt der 32-Jährige seinen Pokal, den Astor Challenge Cup. Bei der Siegerehrung im Hilbert Circle Theatre in Indianapolis wurde darüber hinaus unter anderem Penske als siegreiches Team ausgezeichnet. Außerdem erhielten Will Power und Helio Castroneves ihre Pokal für die Positionen zwei und drei in der Meisterschaft.

"Es ist ein Meilenstein in meiner Karriere, mein Lebenstraum ist wahr geworden", freut sich Pagenaud, der an diesem Abend insgesamt viermal ausgezeichnet wurde. So erhielt er unter anderem auch den Award für die meisten Rennsiege in der Saison 2016. Indy-500-Sieger und Ex-Formel-1-Pilot Alexander Rossi wurde währenddessen als bester Rookie des Jahres geehrt.

ANZEIGE

Emotionalster Moment des Abends: Der im August verstorbene Bryan Clauson wurde posthum mit dem Zuschauerpreis als beliebtester Pilot ausgezeichnet. Seine Familie war vor Ort, um den Preis in seinem Namen entgegenzunehmen. Weitere Preisträger waren unter anderem Conor Daly, Charlie Kimball und natürlich Herstellermeister Chevrolet.

Alle Preisträger in der Übersicht:
Fahrermeister (Astor Challenge Cup): Simon Pagenaud
Jostens Championship Driver Award (Ring): Simon Pagenaud
Team des Meisters (Astor Challenge Cup): Penske
Sponsoren des Meisterteams: Menards, PPG Automotive Refinish, Hewlett Packard
Teammanager des Meisterteams: Jon Bouslog
Chefmechaniker des Jahres: Billy Vincent
Meiste Rennsiege: Simon Pagenaud
Rookie des Jahres: Alexander Rossi
TAG Heuer "Don't Crack Under Pressure" Award: Conor Daly
Firestone "Drive to the Finish" Award: Charlie Kimball
Verizon P1 Award: Simon Pagenaud
Zweitplatzierter Fahrer: Will Power
Team des Zweitplatzierten: Penske
Drittplatzierter Fahrer: Helio Castroneves
Team des Drittplatzierten: Penske
Herstellermeister: Chevrolet
Beliebtester Fahrer (Zuschauerpreis): Bryan Clauson

Artikeloptionen
Artikel bewerten