Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
STP Gas Booster 500, Martinsville Speedway - LIVE26.04.2014 - 08:15 Uhr
Highlight-Sendungen
Bojangles' Southern 500, Darlington Raceway - HIFGHLIGHT19.04.2014 - 23:15 Uhr
Die aktuelle Umfrage

Wird es beim Indy 500 am 25. Mai ein volles Starterfeld mit 33 Autos geben?

Natürlich, es werden rechtzeitig genau 33 Meldungen vorliegen.
Es werden sogar mehr als 33 Autos ins Qualifying gehen.
33 Autos wären klasse, aber dazu wird es wohl nicht ganz reichen.
Keine Chance, dafür ist die IndyCar-Serie nicht mehr attraktiv genug.
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Waltrip pfeift Mark Martin zurück: Vickers fährt

30. März 2013 - 07:17 Uhr

Nun kommt doch alles ganz anders: Mark Martin fährt den Hamlin-Toyota nur in Martinsville, danach übernimmt Brian Vickers - legte der Sponsor ein Veto ein?

Denny Hamlin, Joe Gibbs
Wirbel um die Startnummer 11: Erst Mark Martin, danach Brian Vickers
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Hoppla, da war wohl jemand zu schnell. Am Donnerstagabend wurde noch bekannt gegeben, dass NASCAR-Oldie Mark Martin für die Zeitdauer der Verletzung von Denny Hamlin den schwarzen-Gibbs-Toyota mit der Startnummer 11 fahren wird. Einen Tag später ruderte das Gibbs-Team völlig überraschend wieder zurück: Der 54-jährige Martin sitzt nur in Martinsville im Hamlin-Auto, danach übernimmt Brian Vickers die 11.

Schon am Donnerstag folgte auf die Pressemitteilung des Gibbs-Teams keine offizielle Stellungnahme von Michael Waltrip Racing, für die Mark Martin bekanntlich den Waltrip-Toyota mit der Startnummer 55 fährt. Hintergründe für den plötzlichen Widerruf wurden keine bekanntgegeben. Es darf jedoch vermutet werden, dass ein großer Waltrip-Sponsor seine Bedenken anmeldete.

ANZEIGE

"Wir haben gestern bekannt gegeben, dass Mark Martin das Cockpit der Startnummer 11 fahren wird, solange Denny Hamlin pausieren muss", hieß es von Seiten des Gibbs-Team nun am späten Freitagabend. "Wir waren offenbar etwas voreilig, was Marks Status nach Martinsville betrifft. Mark wird das Auto in Martinsville fahren, danach sitzt ab Texas Brian Vickers in der 11."

Und: Dieses Mal scheint alles korrekt zu laufen, denn nur wenig später bestätigte auch Michael Waltrip Racing den Deal. "MWR gibt bekannt, dass Mark Martin in Martinsville für den verletzten Denny Hamlin im Toyota Camry mit der Startnummer 11 fahren wird. Danach kehrt Martin in Texas in die Startnummer 55 zurück und wird seinen ursprünglich vorgesehenen Terminplan einhalten."

Auch die Andeutung einer Begründung wurde angegeben: "Es ist großartig, dass ein Fahrer von Marks Kaliber einem befreundeten Toyota-Team in schwierigen Zeiten helfen kann", erklärte Michael Waltrip. "Wir wünschen Denny eine schnelle Rückkehr, aber Mark ist ein wichtiger Teil unserer Organisation und unserer Sponsoren - speziell Aarons und Toyota. Wir wollen in dieser Saison noch einige große Ziele erreichen und werden uns ganz darauf konzentrieren."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben