Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
STP Gas Booster 500, Martinsville Speedway - LIVE26.04.2014 - 08:15 Uhr
Highlight-Sendungen
Bojangles' Southern 500, Darlington Raceway - HIFGHLIGHT19.04.2014 - 23:15 Uhr
Die aktuelle Umfrage

In Fontana und Martinsville knapp gescheitert: Wann und wo gewinnt "Six-Pack" Jimmie Johnson sein erstes Saisonrennen?

Im April (Fort Worth, Darlington oder Richmond)
Im Mai (Talladega, Kansas City oder Charlotte)
Im Juni, wenn es nach Dover geht - vorher wird das nichts
Erst in der zweiten Saisonhälfte
Johnson gewinnt 2014 gar kein Rennen
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

22 Teams im Leaders-Circle 2013

06. Februar 2013 - 23:58 Uhr

Diese Saison kommen insgesamt 22 Teams in den Genuss der Garantiegelder aus dem Leader-Circle-Programm: Wie ist die Preisgeldstruktur der IndyCars?

Josef Newgarden
Josef Newgarden und Sarah Fisher sind auch im Leaders-Circle 2013
© IndyCar/LAT

(Motorsport-Total.com) - Die IndyCar-Offiziellen haben am Mittwochabend bestätigt, dass in der kommenden Saison 2013 wieder 22 Teams in den Genuss der Gelder aus dem Leaders-Circle-Programm kommen werden. Im Vorjahr war nur den besten 20 Mannschaften der Budget-Zuschuss von rund einer Million US-Dollar zugestanden worden. Vorraussetzung pro Auto ist eine Einschreibung für alle 19 Saisonrennen und eine erfolgreiche Qualifikation für das Indy 500.

19 der Top-22-Teams des Jahres 2012 meldeten ihre Mannschaft für die IndyCar-Saison 2013. Nicht mehr dabei ist jeweils ein Team von Penske, Ganassi und KV Racing. Die IndyCar-Offiziellen füllten diese freien Plätze folgerichtig auf, weshalb Fisher/Hartmann, Dragon und auch HVM Racing einen Spot im Leaders-Circle-Programm bekommen werden. Ob und in welcher Form HVM Racing an der Saison 2013 teilnehmen wird, ist zur Stunde noch offen.

ANZEIGE

Damit steht auch fest, dass die neuen Teams von Andretti Autosport, Rahal/Letterman und Sam Schmidt, die beide ab sofort jeweils ein Autos mehr einsetzen werden, nicht von den Garantiegeldern profitieren können. Dies betrifft - wahrscheinlich - Ernesto Viso (Andretti), sowie definitiv James Jakes (Rahal) und Tristan Vautier (Schmidt).

Preisgeldstruktur unverändert

Doch auch die Teams, die es nicht ins Garantieprogramm geschafft haben, können über gute Rennergebnisse zusätzliche Einnahmen erzielen: Pro Rennen erhält das beste Nicht-Leaders-Circle-Auto einen Bonus von 40.000 US-Dollar, Platz zwei und drei erhalten 35.000, beziehungsweise 30.000 US-Dollar. Nur für das lukrative Indy 500 gilt diese Regelung nicht.

Ansonsten bleibt die Preisgeldstruktur der IndyCars in der neuen Saison unverändert: Der Sieger eines Rennens erhält 35.000 US-Dollar, Platz zwei ist mit 25.000 US-Dollar dotiert, den Rängen drei bis fünf werden 20.000, 15.000 und 10.000 US-Dollar ausbezahlt. Auch hier gilt für die wesentlich besser dotierten 500 Meilen von Indianapolis natürlich eine Sonderregelung.

Der ganz große Zahltag ist im Herbst: Der IndyCar-Champion erhält am Ende des Jahres 2013 wie bisher einen Scheck in Höhe von einer Million US-Dollar. Gesamtplatz zwei ist in der Saison 2013 immerhin noch 250.000 US-Dollar wert, Rang drei ist mit 175.000 US-Dollar dotiert, der Vierte und der Fünfte erhalten 125.000, beziehungsweise 75.000 US-Dollar.

Die 22 Teams des Leaders-Circle:

1 - Ryan Hunter-Reay (Andretti-Chevrolet)
3 - Helio Castroneves (Penske-Chevrolet)
4 - J.R. Hildebrand (Panther-Chevrolet)
7 - Sebastien Bourdais (Dragon-Chevrolet)
9 - Scott Dixon (Ganassi-Honda)
10 - Dario Franchitti (Ganassi-Honda)
11 - Tony Kanaan (KV-Chevrolet)
12 - Will Power (Penske-Chevrolet)
14 - Takuma Sato (Foyt-Honda)
15 - Graham Rahal (Rahal-Honda)
18 - Fahrer noch nicht bekannt (Coyne-Honda)
19 - Fahrer noch nicht bekannt (Coyne-Honda)
20 - Ed Carpenter (Carpenter-Chevrolet)
22 - Oriol Servia (Panther/DRR-Chevrolet)
25 - Marco Andretti (Andretti-Chevrolet)
27 - James Hinchcliffe (Andretti-Chevrolet)
67 - Josef Newgarden (Fisher-Honda)
77 - Simon Pagenaud (Schmid-Honda)
78 - Simona de Silvestro (KV-Honda)
83 - Charlie Kimball (Ganassi-Honda)
98 - Alex Tagliani (Herta-Honda)
HVM Racing (Startnummer, Fahrer und Motor noch nicht bekannt)

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben