Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
AAA 400, Dover International Speedway - LIVE28.09.2014 - 19:00 Uhr
Highlight-Sendungen
AdvoCare 500, Atlanta Motor Speedway - HIGHLIGHT28.09.2014 - 18:05 Uhr
Die aktuelle Umfrage

Wer wird NASCAR-Champion 2014?

Ein Fahrer von Hendrick Motorsports (Kasey Kahne, Jeff Gordon, Jimmie Johnson, Dale Earnhardt Jr.)
Ein Fahrer von Joe Gibbs Racing (Denny Hamlin, Kyle Busch, Matt Kenseth)
Ein Fahrer von Roush/Fenway Racing (Greg Biffle, Carl Edwards)
Ein Fahrer von Stewart/Haas Racing (Kevin Harvick, Kurt Busch)
Ein Fahrer von Team Penske (Brad Keselowski, Joey Logano)
Ryan Newman (Richard Childress Racing)
Aric Almirola (Richard Petty Motorsports)
A.J. Allmendinger (JTG/Daugherty Racing)
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Was machen Barrichello und Briscoe?

07. Dezember 2012 - 13:02 Uhr

Während Rubens Barrichello ein lukratives Angebot aus Brasilien in der Tasche hat, verdichten sich die Gerüchte um eine Briscoe-Rückkehr zu Ganassi

Rubens Barrichello
Rubens Barrichello: Steht ein IndyCar-Abschied unmittelbar bevor?
© IndyCar/LAT

(Motorsport-Total.com) - Rubens Barrichello und Ryan Briscoe stehen in diesem IndyCar-Winter im Fokus der laufenden Silly-Season. Beide Piloten wissen zur Stunde noch nicht, wo sie 2013 fahren werden. Vor allem im Fall Barrichello verdichten sich die Rahmenbedingungen offenbar immer mehr in Richtung Abschied. Grund: Kein ausreichendes Budget und ein lukratives Stock-Car-Angebot.

So berichtet 'SpeedTV' davon, dass der Brasilianer rund 3 Millionen US-Dollar mitbringen müsste, um bei Schmidt/Hamilton Racing neben Simon Pagenaud einen zweiten Dallara-Honda zu bekommen. Dem Vernehmen nach gab es zudem Gespräche mit Bobby Rahal, doch auch dort dürfte ohne einen Barrichello-Zuschuss kein Cockpit neben Neuzugang Graham Rahal möglich werden.

ANZEIGE

"Seit dem letzten Saisonrennen in Fontana hat sich nicht viel bewegt", gestand Barrichello. "Die Welt befindet sich in einer Finanzkrise. Ich bin mir nicht sicher, was ich machen soll. Es gab viele Angebote, aber um weiterhin IndyCars zu fahren, müsste ich Geld auftreiben." Wie schon 2012 bei KV Racing würde der 40-Jährige dabei sogar "umsonst fahren, weil es zunächst um das Budget geht."

Ryan Briscoe
Ryan Briscoe 2013: Gibt es eine Rückkehr zu Chip Ganassi?
© IndyCar/LAT

An Informationen mangelt es nicht. "Wir wissen, wie viel Geld wir brauchen und wir arbeiten daran. Viele brasilianische Sponsoren sagen, dass dies eine gute Idee ist. Aber wenn es dann darum geht, dass die Gelder auch eintreffen, wird es schwierig. Das ist schade, aber das ist nun einmal die Realität." Die Alternative: "Ich habe ein Angebot aus der brasilianischen Stock-Car-Serie und würde dabei gut bezahlt werden."

Steht also eine Heimkehr an? "Ich frage mich, ob dies ein guter Zeitpunkt wäre, endgültig nach Hause zurück zu kehren." An diesem Wochenende fährt Barrichello zusammen mit Tony Kanaan und Helio Castroneves sein zweites Stock-Car-Rennen auf seinem Heimatkurs in Interlagos. Dessen vermutlich ehemaliger Penske-Teamkollege Ryan Briscoe hat ganz ähnliche Probleme wie Barrichello.

Briscoe hat nach wie vor keine Garantie dafür, dass ihm Penske 2013 einen Chevrolet zur Verfügung stellen kann. Seine Sondierungsgespräche beinhalteten A.J. Foyt (wo nun Takuma Sato kurz vor einer Unterschrift steht), Bobby Rahal und zuletzt Chip Ganassi. Briscoe und Ganassi kennen sich gut und so könnte Honda den Ausschlag dafür geben, dass der Australier im B-Team von Ganassi den abgewanderten Graham Rahal ersetzen wird.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben