NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
AAA 400, Dover International Speedway - LIVE28.09.2014 - 19:00 Uhr
Highlight-Sendungen
AdvoCare 500, Atlanta Motor Speedway - HIGHLIGHT28.09.2014 - 18:05 Uhr
Facebook
Google+
Die aktuelle Umfrage

Die erste NASCAR-Saison mit dem neugestalteten Chase ist beendet. Wie fällt Euer Urteil aus?

Das Format ist grandios, besser als erwartet
Das Format ist nicht schlecht, aber auch nicht perfekt
Das Format ist ein absolutes Unding

Hamlin als Kenseth-Fan

03. Dezember 2012 - 11:17 Uhr

Denny Hamlin erwartet, dass Neuzugang Matt Kenseth das Team von Joe Gibbs Racing stärken wird und hat daher den Wechsel mit forciert

Denny Hamlin
Denny Hamlin gewann 2010 den NASCAR-Vizetitel und will nun mehr
© NASCAR

(Motorsport-Total.com) - Bisher war Joe Gibbs Racing das mit Abstand jüngste Top-Team im Sprint-Cup. Denny Hamlin mit seinen 32 Jahren ist der dienstälteste Pilot, Kyle Busch (27) und Youngster Joey Logano (22) sind noch einmal um jeweils fünf Jahre jünger. Das ändert sich ab der NASCAR-Saison 2013, denn Logano (wechselt in Richtung Penske) wird bekanntlich durch den 40-jährigen Routinier Matt Kenseth ersetzt.

Einer, der diesen Wechsel hinter den Kulissen mit angeschoben hat, war Denny Hamlin. "Ich habe definitiv Druck gemacht, damit Matt zu Gibbs wechseln wird", sagte Hamlin am Rande der Meisterfeierlichkeiten von Las Vegas. "Ich bin davon überzeugt, dass er sich sehr gut mit mir und Kyle ergänzen wird. Ich weiß, dass Matt und ich einen ganz ähnlichen Fahrstil haben."

ANZEIGE

Mit Hamlin und Kyle Busch besitzt Joe Gibbs Racing zwei Teams, die eigentlich in jeder Saison in der Lage dazu sind, um den NASCAR-Titel mitfahren zu können, wenn man das leidige Thema Konstanz in den Griff bekommen kann. Kenseth ist im Sprint-Cup als "Mr. Konstanz" bekannt und kann sicherlich dazu beitragen, genau diese Probleme zu lösen.

"Ich freue mich sehr auf unsere Kommunikation", so Hamlin. "Ich möchte hören, wie er die Dinge im Vergleich zu uns angeht. Das kann unsere Teams nur stärker machen." So wie es 2008 einen Sprung gab, als Kyle Busch von Hendrick Motorsports zu Joe Gibbs Racing wechselte. "Kyle hat mich damals auf das nächste Level gepusht und mit Matt erwarte ich mir nichts anderes."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben