NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Schafft Kyle Busch trotz monatelanger Verletzungspause den Einzug in den Chase?

Ja, er gewinnt mindestens ein Rennen.
Ja, er zieht über die Punktewertung ein.
Nein, das wird in diesem Jahr nichts mehr.
Motorsport-Marktplatz
Bmw E46 M3 Carbon Dach
€700,00
Bmw E46 M3 Carbon Dach - Angebot für ein Dach in Cfk für E 46 M3 /Csl , das Dach kann gefertigt werden in original [...]
Aktuelle Top-US-Racing-Videos

Ford geht zu Toyota

05. Dezember 2012 - 17:23 Uhr

Veränderungen im hinteren Mittelfeld: Mike Ford wechselt von Richard Petty zu BK Racing - Inception Motorsports wird ab sofort zu Swan Racing

Denny Hamlin Mike Ford
Mike Ford (li.) war jahrelang der Crewchief von Denny Hamlin
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Auch bei den kleinen Hinterbänklerteams der NASCAR stellt man sich mit vollen Kräften für die neue Sprint-Cup-Saison 2013 auf: BK Racing gab in dieser Woche bekannt, dass man Mike Ford als neuen Renndirektor für die beiden BK-Toyotas mit den Startnummern 83 und 93 an Bord geholt hat. Ford war viele Jahre lang der Crewchief am Gibbs-Toyota von Denny Hamlin und gewann in der Saison 2010 den Vizetitel.

Im vergangenen Jahr wurde Ford am Hamlin-Toyota durch Darian Grubb ersetzt und wechselte daraufhin zu Richard Petty Motorsports. Bei Petty arbeitete er als Crewchief sowohl für Marcos Ambrose, als auch für Aric Almirola. Nun also BK, die sich über der recht prominenten Neuzugang freuen: "Mikes Erfahrung wird uns dabei helfen, das nächste Level zu erreichen", sagte Teambesitzer Ron Devine.

ANZEIGE

Unterdessen gab es eine Veränderung an den Besitzverhältnissen der Startnummer 30, wo David Stremme einen Toyota Camry fährt: Aus Inception Motorsports wird mit sofortiger Wirkung Swan Racing. Der neue Teamchef Brandon Davis, ein erfolgreicher Geschäftsmann im Energiesektor, will seine Mannschaft als Fulltime-Team ohne Start-and-Park-Ambitionen an den Start bringen. Neuer Rennchef ist Ex-Ganassi-Mann Steve Hmiel.

Artikeloptionen
Artikel bewerten