Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
Cheez-It 355 at The Glen, Watkins Glen International _ LIVE06.09.2014 - 08:15 Uhr
Highlight-Sendungen
Pure Michigan 400, Michigan International Speedway - HIGHLIGHT30.08.2014 - 23:05 Uhr
Die aktuelle Umfrage

Wer schafft es noch in den NASCAR-Chase?

Ryan Newman
Clint Bowyer
Greg Biffle
Kyle Larson
Kasey Kahne
Tony Stewart
ein anderer Pilot
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > US-Racing > Newsübersicht > Sonstiges

Daytona 24: Ganassi bringt seine Stars

18. Dezember 2012 - 00:30 Uhr

Juan Pablo Montoya, Dario Franchitti, Scott Dixon, Jamie McMurray - Chip Ganassi geht wieder mit einer Allstar-Truppe ins 24-Stunden-Rennen

Joey Hand, Scott Pruett, Graham Rahal, Scott Dixon, Dario Franchitti, Jamie McMurray, Juan Pablo Montoya
Viele Starpiloten: Ganassi wird in Daytona wieder zwei Riley-BMW einsetzen
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Für Teambesitzer Chip Ganassi ist es bekanntlich eines der Lieblingsrennen der gesamten Motorsport-Saison und so ist es kein Wunder, dass sein Fahrer-Lineup zum 24 Stunden-Rennen von Daytona auch in der Saison 2013 wieder vor großen Namen nur so strotzt: Neben den beiden Grand-Am-Stammpiloten Scott Pruett und Memo Rojas werden Juan Pablo Montoya (NASCAR) und erstmals Charlie Kimball (IndyCars) am Lenkrad der Startnummer 01 drehen.

Der zweite Ganassi-BMW mit der Startnummer 02 wird am 26. und 27. Januar 2013 von Scott Dixon und Dario Franchitti (beide IndyCars), sowie Jamie McMurray (NASCAR) und Joey Hand (DTM) gesteuert. Diese acht Ganassi-Piloten repräsentieren nicht weniger als fünf Indy-500-Titel, sieben IndyCar-Meisterschaften, sechs Titel bei den Daytona-Prototypen und insgesamt elf Einzelsiege beim 24 Stunden-Rennen von Daytona.

ANZEIGE

"Dieses Rennen ist für mich persönlich immer sehr aufregend", sagte Ganassi. "Weil es ein 24-Stunden-Rennen ist, gibt es eine Menge Faktoren, die alle zusammen kommen müssen, wenn du Erfolg haben willst. Fahrer, Mannschaft, die Technik und alle Partner müssen als ein großes Team agieren und genau dort liegt unsere Stärke. Natürlich schadet es auch nicht, wenn du ein wenig Glück auf deiner Seite hast."

Charlie Kimball
Charlie Kimball ist der Daytona-Rookie im Ganassi-Staraufgebot
© xpbimages.com

Insgesamt viermal (2006, 2007, 2008 und zuletzt 2011) gewann Ganassi die 24-Stunden-Schlacht im mächtigen Daytona International Speedway, wo nicht das 2,5 Meilen-Oval, sondern der Kurs im Infield genutzt wird. "Wenn du es in die Victory Lane geschafft hast, dann weißt du, dass du etwas Spezielles erreicht hast", weiß Ganassi. "Es ist ein wunderbarer Start unserer Rennsaison."

Dario Franchitti kennt den speziellen Bezug Ganassis: "Das Daytona 24 fahren wir alle zum Spaß", sagte der Schotte. "Chip liebt dieses Rennen, also nehmen wir alle teil, um Chip einen Teil dessen zurück zu geben, was er für uns tut." Zum insgesamt fünften Mal geht das Ganassi-Team in Daytona mit BMW-Power an den Start: Das 5,0 Liter V8-Triebwerk wird von BMW-Nordamerika und Dinan Engineering vorbereitet. Auch 2013 setzt Ganassi auf das bewährte Riley-Chassis.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben