Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
STP Gas Booster 500, Martinsville Speedway - LIVE26.04.2014 - 08:15 Uhr
Highlight-Sendungen
Bojangles' Southern 500, Darlington Raceway - HIFGHLIGHT19.04.2014 - 23:15 Uhr
Die aktuelle Umfrage

Wird es beim Indy 500 am 25. Mai ein volles Starterfeld mit 33 Autos geben?

Natürlich, es werden rechtzeitig genau 33 Meldungen vorliegen.
Es werden sogar mehr als 33 Autos ins Qualifying gehen.
33 Autos wären klasse, aber dazu wird es wohl nicht ganz reichen.
Keine Chance, dafür ist die IndyCar-Serie nicht mehr attraktiv genug.
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Offiziell: Logano wechselt zu Penske

04. September 2012 - 23:05 Uhr

Nur wenige Stunden nach der Bekanntgabe, dass Matt Kenseth zu Joe Gibbs wechselt, verkündet Penske die Verpflichtung von Joey Logano

Joey Logano
Joey Logano räumt seinen Gibbs-Toyota für Matt Kenseth und wechselt zu Penske
© NASCAR

(Motorsport-Total.com) - Nur drei Stunden nachdem Joe Gibbs Racing nach Monaten der Gerüchte endlich offiziell bestätigte, dass Matt Kenseth ab der NASCAR-Saison 2013 den Toyota Camry mit der Startnummer 20 im Sprint Cup fahren wird, ist auch die Zukunft des bisherigen Gibbs-Piloten Joey Logano klar.

Logano, der den künftig von Kenseth pilotierten Gibbs-Toyota mit der Nummer 20 im Winter 2008/2009 von Tony Stewart übernommen hatte und in Loudon 2009 und Pocono 2012 in die Victory Lane steuerte, muss das Team von "Coach" Joe Gibbs nach vier Jahren verlassen und wird ab der kommenden Saison den Penske-Ford mit der Startnummer 22 steuern. Der Vertrag ist auf mehrere Jahre ausgelegt. "Ich freue mich riesig, zu Penske Racing zu stoßen und die nächste Phase meiner Karriere zu beginnen", sagt Logano und fügt hinzu: "Es wird eine Ehre für mich sein, für Roger Penske zu fahren und um Siege und Meisterschaften zu kämpfen."

ANZEIGE

Penske-Präsident Tim Cindric ergänzt: "Joey Logano ist ein sehr talentierter Fahrer, der es bereits in jungem Alter zu großen Erfolgen gebracht hat. Er passt hervorragend in unsere Organisation und wir freuen uns darauf, seine Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben, wenn er das Steuer des von Shell/Pennzoil gesponserten Ford mit der Nummer 22 übernimmt."

A.J. Allmendinger
Logano übernimmt das Penske-Auto mit der 22, das künftig ein Ford sein wird
© NASCAR

Der 22-Jährige aus Connecticut ist damit innerhalb von weniger als zwei Jahren bereits der vierte Pilot in diesem Auto. In der Saison 2011 steuerte Kurt Busch den gelben Dodge. Nach dem Rauswurf des Ex-Champions aufgrund seines viel zitierten Fehltritts beim Saisonfinale in Homestead übernahm A.J. Allmendinger für die Saison 2012 das Steuer. Der Kalifornier manövrierte sich mit seiner Amphetamin-Saga aber selbst ins Abseits und wurde vor wenigen Wochen ebenfalls bei Penske gefeuert, nachdem er kurz zuvor seitens NASCAR gesperrt wurde.

Seit Juli trägt Sam Hornish Jr. die Startnummer 22 in Penske-Diensten, muss das Cockpit für die kommende Saison aber für Logano räumen. Nach insgesamt zehn Jahren mit Dodge wechselt Penske nach Ablauf der Saison 2012 die Fronten und tritt ab der kommenden Saison wieder als Ford-Team auf. Mit dem blauen Oval aus Detroit bestand bereits von 1994 bis 2002 eine neun Jahre dauernde und von 24 Siegen gekennzeichnete Verbindung.

Auf seinen ersten Sprint-Cup-Titel wartet Teamchef Roger Penske noch immer. Mit Brad Keselowski hat er in der Abschiedssaison von Dodge allerdings ein ganz heißes Eisen im Chase-Feuer 2012. Neuzugang Logano hat am kommenden Wochenende in Richmond noch die Chance, die zweite Wildcard zu ergattern. Dafür müsste er das Federated Auto Parts 400 aber auf jeden Fall gewinnen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben