Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
Coke Zero 400, Daytona International Superspeedway - LIVE26.07.2014 - 08:15 Uhr
Highlight-Sendungen
Camping World RV Sales 301, New Hampshire Motor Speedway - HIGHLIGHT19.07.2014 - 23:15 Uhr
Die aktuelle Umfrage

Juan Pablo Montoya gewinnt in Pocono - folgt nun der Titel?

Ja, er hat einen Lauf und ihm ist nun alles zuzutrauen
Nein, das war eine reine Eintagsfliege
Vielleicht, denn die Konkurrenz ist ebenfalls sehr stark
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Juli 2012: Bourdais beginnt mit den Testfahrten

13. Juli 2012 - 19:13 Uhr

Premiere in Sonoma: Erst am 12. Juli 2012 bekam Sebastien Bourdais in seinem Dragon-Chevrolet seine erste Testchance in der laufenden IndyCar-Saison

Sebastien Bourdais
Sebastien Bourdais drehte am Donnerstag seine ersten Testrunden 2012
© IndyCar/LAT

(Motorsport-Total.com) - Kaum zu glauben, aber wahr: Am gestrigen Donnerstag, den 12. Juli 2012 absolvierte Sebastien Bourdais seinen ersten echten Testtag der laufenden IndyCar-Saison 2012. Zusammen mit Teamkollegin Katherine Legge drehte das Dragon-Duo insgesamt 127 Runden auf dem hügeligen Sonoma Raceway nahe San Francisco im US-Bundesstaat Kalifornien.

"Es ist toll, dass wir endlich einmal Zeit bekamen, einige Dinge zu checken, sich an en paar Sachen zu gewöhnen, um unseren Job zu erledigen", fasste der vierfache IndyCar-Champion seine Test-Premiere 2012 zusammen. "Das ist eine sehr spezielle Strecke, die fast an einen Straßenkurs erinnert. Der Belag ist sehr rutschig und bietet nur ganz wenig Grip, insofern muss das Auto viel arbeiten."

ANZEIGE

Am 17. August gibt es in Sonoma noch einen zweiten Testtag kurz vor dem eigentlich IndyCar-Rennen am 26. August. Dann testen dort über zehn IndyCar-Teams, darunter auch die beiden Tabellenführer Ryan Hunter-Reay (Andretti-Chevrolet) und Will Power (Penske-Chevrolet). Auch Sebastien Saavedra wird in einem Andretti-Chevy sitzen.

Bourdais machte im Vorjahr erstmals Bekanntschaft mit Sonoma und wurde -damals noch in Diensten von Dale Coyne - als bester Nicht-Penske und Nicht-Ganassi-Pilot Sechster. In dieser Saison fuhr der Franzose bisher nur einmal in die Top 10 (Neunter im Barber Motorsports Park). Damals hatte Bourdais noch Lotus-Power zur Verfügung, seit dem Indy 500 arbeitet ein Chevy-Triebwerk im Heck des Dragon-Dallara.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben