NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wer gewinnt den IndyCar-Saisonauftakt in St. Petersburg, Florida?

Ein Fahrer von A.J. Foyt Enterprises (Takuma Sato oder Jack Hawksworth).
Ein Fahrer von Andretti Autosport (Simona de Silvestro, Carlos Munoz, Marco Andretti oder Ryan Hunter-Reay).
Gabby Chaves, der Fahrer von Bryan Herta Autosport.
Ein Fahrer von Carpenter Fisher Hartman Racing (Luca Filippi oder Josef Newgarden).
Ein Fahrer von Chip Ganassi Racing (Sage Karam, Scott Dixon, Tony Kanaan oder Charlie Kimball).
Ein Fahrer von Dale Coyne Racing (Carlos Huertas oder Francesco Dracone).
Ein Fahrer von KV Racing (Stefano Coletti oder Sebastien Bourdais).
Graham Rahal, der Fahrer von Rahal Letterman Lanigan Racing.
Ein Fahrer von Schmidt/Peterson Motorsports (James Hinchcliffe oder James Jakes).
Ein Fahrer von Team Penske (Will Power, Juan Pablo Montoya, Helio Castroneves oder Simon Pagenaud).
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

Positive Signale für Milwaukee und Road America

18. Juni 2012 - 23:08 Uhr

Michael Andretti will in Milwaukee 2013 wieder ein IndyCar-Rennen veranstalten - auf der Suche nach einem China-Ersatz kommt Road America ins Spiel

Start Milwaukee
Milwaukee war zwar nicht ausverkauft, bekam aber durchaus Zuschauerzuspruch
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Voll waren die Tribünen der Milwaukee-Mile nicht, aber Chefpromoter Michael Andretti gab sich hochzufrieden mit der Auflage des Jahres 2012, die erst im Februar unter Dach und Fach gebracht werden konnte. "Wir machen uns nichts vor: Wir haben nicht damit gerechnet, dass wir die Dinge über Nacht verändern können", so Andretti in seinem persönlichen Fazit.

Das Traditionsrennen von Milwaukee flog 2011 mangels Zuschauerinteresse aus dem IndyCar-Kalender und Andretti Sports Marketing bildete quasi die letzte Chance. "Es gab viele Skeptiker, aber die werden jetzt hoffentlich hören, dass es eine tolle Veranstaltung war und sie werden 2013 wiederkommen." Andretti ist sich sicher: "Dies war ein Aufbaujahr für uns, nächstes Jahr wird alles noch einmal größer und besser."

ANZEIGE

Dann soll das Milwaukee-Rennen wieder Mitte Juni über die Bühne gehen. Doch nur ein paar Kilometer weiter, genauer gesagt in Elkhart Lake, könnten die IndyCars schon im August 2012 fahren. Gesucht wird eine Ersatzveranstaltung für das abgesagte China-Rennen und IndyCar-Chef Randy Bernard gab am Milwaukee-Wochenende offen zu, dass er "alle zehn Meter von den Fans nach Road America gefragt wurde."

In Elkhart Lake fährt am Samstag, den 18. August die ALMS-Serie, was einen IndyCar-Sonntag (19. August) möglich machen würde. "Wir werden uns die Sache genau ansehen und ich werde mich diese Woche mit Randy zusammensetzen", kündigte Road-America-Streckenchef George Bruggenthies gegenüber 'SpeedTV' an.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben