NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Die IndyCar-Boliden gehen in der Saison 2015 mit Aero-Kits auf die Strecke. Diese Maßnahme ...

... ist ein kompletter Schuss in den Ofen. Wenn schon Veränderungen, warum dann nicht gleich ein komplett neues Chassis?
... hätten sich die Verantwortlichen sparen können. Der Dallara DW12 in Originalkonfiguration war kein schlechtes Auto und sorgte für spannende Rennen.
... ist grundsätzlich zu begrüßen, aber der Flügelsalat von Chevrolet ist eine Zumutung.
... ist genau das, was die IndyCar-Serie braucht. Das Aero-Kit-Paket von Chevrolet sieht schon mal sehr gut aus.
US-Racing-Newsletter

US-Racing-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen US-Racing-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Motorsport-Marktplatz
Ferrari 458 Italia
Preis auf Anfrag
Ferrari 458 Italia - Ferrari 458 Italia,2013,schwarz,26000km,Rennsportsitze Carbon,4-Punktgurte,Überrollbügel,C[...]

Pocono: Reutimann ersetzt Kurt Busch

05. Juni 2012 - 20:27 Uhr

David Reutimann sitzt am Wochenende im Phoenix-Chevy des gesperrten Kurt Busch - Dave Blaney springt in den Baldwin-Chevy seines Teamkollegen

David Reutimann
David Reutimann wurde von Tommy Baldwin an Phoenix Racing ausgeliehen
© NASCAR

(Motorsport-Total.com) - Die Frage, wer den suspendierten Kurt Busch beim Pocono 400 am kommenden Wochenende ersetzt, ist geklärt: David Reutimann übernimmt den Phoenix-Chevy mit der Startnummer 51. Der von James Finch an den Start gebrachte Chevy mit Hendrick-Kundenmotoren ist somit bereits das vierte Auto, das Reutimann in dieser Saison bewegt. Zweimal saß er im BK-Toyota mit der 93. In Charlotte versuchte er erfolglos, den dritten Toyota Camry von BK mit der Startnummer 73 zu qualifizieren.

Die restlichen zehn Rennen bestritt Reutimann für Tommy Baldwin im Chevy Impala mit der Startnummer 10, der unter dem Stewart/Haas-Banner bei zehn Rennen von Danica Patrick gefahren wird. In Pocono ist die Ex-IndyCar-Pilotin planmäßig nicht am Start, weshalb Dave Blaney das Cockpit der Startnummer 10 übernimmt. Blaney sitzt normalerweise im zweiten Baldwin-Chevy mit der 36 und wechselt somit an diesem Wochenende zwar das Auto, nicht aber das Team.

ANZEIGE

Für Teamchef Tommy Baldwin ist die Entsendung seines Piloten Reutimann Ehrensache. "Ich verstehe die Situation, in der sich James in dieser Woche befindet", sagt er mit Blick auf die Sperre von Phoenix-Stammfahrer Kurt Busch. "Als Owner eines kleinen Teams wollte ich James helfen. Wir haben uns unterhalten und kamen zu dem Entschluss, dass diese Variante die beste für unsere beiden Teams ist", so Baldwin. Der Baldwin-Chevy mit der 36 wird in Pocono von Tony Raines gesteuert.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben