NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
AAA 400, Dover International Speedway - LIVE28.09.2014 - 19:00 Uhr
Highlight-Sendungen
AdvoCare 500, Atlanta Motor Speedway - HIGHLIGHT28.09.2014 - 18:05 Uhr
Facebook
Google+
Forum
Die aktuelle Umfrage

Die erste NASCAR-Saison mit dem neugestalteten Chase ist beendet. Wie fällt Euer Urteil aus?

Das Format ist grandios, besser als erwartet
Das Format ist nicht schlecht, aber auch nicht perfekt
Das Format ist ein absolutes Unding

Earnhardt: "Wusste, dass es irgendwann passiert"

18. Juni 2012 - 02:45 Uhr

Dale Earnhardt Jr. hat immer an das Ende seiner sieglosen Serie geglaubt und verspürt nach seinem ersten Triumph nach vier Jahren große Erleichterung

Dale Earnhardt Jun.
Nach exakt vier Jahren strahlte Earnhardt wiederum in Michigan als Sieger
© NASCAR

(Motorsport-Total.com) - Für Dale Earnhardt Jr. und die gesamte NASCAR-Gemeinde war der 17. Juni 2012 ein erlösender Tag. Auf dem Michigan Speedway - und somit ausgerechnet an der Stätte seines für lange Zeit letzten Triumphs - endete die 143 Rennen dauernde sieglose Phase von "Junior". Am 15. Juni 2008 hatte Earnhardt auf dem Zwei-Meilen-Oval in den Irish Hills seinen ersten Sprint-Cup-Sieg in Diensten von Hendrick Motorsports herausgefahren. Vier Jahre später folgte endlich der nächste.

Anders als beim Spritpoker im Jahr 2008 war der Earnhardt-Triumph diesmal auf eine absolut überzeugende Vorstellung im Rennen zurückzuführen. "Das ist einfach unglaublich. Ich wusste, dass es irgendwann passieren würde, mir war nur nicht klar, wann", gibt sich der Michigan-Sieger nach seinem Triumphzug erleichtert und gesteht: "Ehrlich gesagt wurden wir schon ein wenig ungeduldig."

ANZEIGE

Earnhardts zweiter Sieg für Hendrick Motorsports war der erste mit Crewchief Steve Letarte. Die beiden hatten zu Beginn der Saison 2011 im Zuge der Hendrick-internen Rochade zusammengespannt. Im 51. Anlauf gelang dem Duo schließlich der erste gemeinsame Sieg.

Dale Earnhardt Jun. und Crewchief Steve Letarte
Dale Earnhardt/Steve Letarte: Nach 50 gemeinsamen Anläufen der erste Sieg
© NASCAR

"Ich muss mich bei Steve Letarte und meinem gesamten Team, das er um mich herum aufgebaut hat, bedanken", hält Earnhardt fest. "Wir hatten in diesem Jahr schon einige großartige Autos und werden von Woche zu Woche besser." Mit seiner zwölften Top-10-Platzierung anno 2012 stellte "Junior" schon im 15. Rennen des Jahres seine eigene Marke aus der gesamten Saison 2011 ein!

Für Crewchief Letarte markierte der Michigan-Sieg am Sonntag den ersten Besuch in der Victory Lane seit dem Samsung Mobile 500 am 5. April 2009 auf dem Texas Motor Speedway. Damals verrichtete der aus dem US-Bundesstaat Maine stammende zweifache Vater seinen Dienst noch am Hendrick-Chevy von Jeff Gordon.

Anruf vom Boss und Gedanken an den Vater

Teamchef Rick Hendrick war bei Earnhardts historischem Comeback-Sieg übrigens nicht vor Ort. Per Telefon gratulierte der Boss jedoch als Erster, noch bevor "Junior" seinem Wagen in der Victory Lane entstieg. Dass der erlösende Sieg zudem am amerikanischen Father's Day zustande kam, machte die Szenerie auf dem Michigan Speedway noch emotionaler als ohnehin schon.

"Es ist ein spezieller Tag für meine Familie. Ich weiß, dass ich meinem Vater nicht 'Happy Father's Day' wünschen kann, aber ich nutze die Gelegenheit, um es allen anderen Vätern da draußen zu wünschen", so "Junior", dessen legendärer Vater Dale Earnhardt Sr. die ersten beiden der inzwischen 19 Sprint-Cup-Siege seines Sohnes noch live miterlebte, bevor er in der letzten Runde des Daytona 500 im Jahr 2001 ums Leben kam.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben