Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
STP Gas Booster 500, Martinsville Speedway - LIVE26.04.2014 - 08:15 Uhr
Highlight-Sendungen
Bojangles' Southern 500, Darlington Raceway - HIFGHLIGHT19.04.2014 - 23:15 Uhr
Die aktuelle Umfrage

In Fontana und Martinsville knapp gescheitert: Wann und wo gewinnt "Six-Pack" Jimmie Johnson sein erstes Saisonrennen?

Im April (Fort Worth, Darlington oder Richmond)
Im Mai (Talladega, Kansas City oder Charlotte)
Im Juni, wenn es nach Dover geht - vorher wird das nichts
Erst in der zweiten Saisonhälfte
Johnson gewinnt 2014 gar kein Rennen
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Turbo-Hickhack: Klärung am Donnerstag

25. April 2012 - 12:08 Uhr

Honda möchte ein Update seines Turbos bringen, was Chevrolet nicht gefällt: Am Donnerstag soll eine endgültige Entscheidung fallen

Dario Franchitti
Honda möchte ab Brasilien mit einer neuen Turbo-Variante fahren
© IndyCar

(Motorsport-Total.com) - Im Rätselraten um das Turbo-Update von Honda soll noch am Donnerstag eine Klärung kommen. Honda hatte zum Long-Beach-Rennen eine neue Turbo-Version an die Strecke gebracht, die nach einem Protest von General Motors und Lotus wieder ausgebaut werden musste. Die komplette Honda-Fraktion trat in Long Beach also mit dem Stand aus dem Barber Motorsports Park an.

Nach Long Beach ließ IndyCar die neue Variante mit einem neuen Lufteinlass zu. Honda ist der einzige der drei Motorenhersteller, der auf einen Single-Turbo setzt. Chevy und Lotus haben einen Twin-Turbo im Einsatz. Laut Reglement sind die vor der Saison homologierten Motoren eingefroren. Honda beruft sich auf ein mündliches Versprechen der IndyCars, nach dem Chancengleichheit zwischen den beiden Turbo-Varianten hergestellt werden solle.

ANZEIGE

"Es ist der Job der IndyCars, die aktuellen Regeln zu überwachen", sagte IndyCar-Chef Randy Bernard. "Unsere Position muss es sein, die bestmögliche Entscheidung im Rahmen dessen zu treffen, was wir gemeinsam erarbeitet haben." Am Donnerstag soll es also eine Entscheidung geben, die dann noch rechtzeitig zum Sao-Paulo-Wochenende in Kraft treten wird.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben