NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wer gewinnt den IndyCar-Saisonauftakt in St. Petersburg, Florida?

Ein Fahrer von A.J. Foyt Enterprises (Takuma Sato oder Jack Hawksworth).
Ein Fahrer von Andretti Autosport (Simona de Silvestro, Carlos Munoz, Marco Andretti oder Ryan Hunter-Reay).
Gabby Chaves, der Fahrer von Bryan Herta Autosport.
Ein Fahrer von Carpenter Fisher Hartman Racing (Luca Filippi oder Josef Newgarden).
Ein Fahrer von Chip Ganassi Racing (Sage Karam, Scott Dixon, Tony Kanaan oder Charlie Kimball).
Ein Fahrer von Dale Coyne Racing (Carlos Huertas oder Francesco Dracone).
Ein Fahrer von KV Racing (Stefano Coletti oder Sebastien Bourdais).
Graham Rahal, der Fahrer von Rahal Letterman Lanigan Racing.
Ein Fahrer von Schmidt/Peterson Motorsports (James Hinchcliffe oder James Jakes).
Ein Fahrer von Team Penske (Will Power, Juan Pablo Montoya, Helio Castroneves oder Simon Pagenaud).
Facebook
Google+
Motorsport-Total Business-Club
Sie sind hier: Home > US-Racing > Newsübersicht > Sonstiges

Funny-Car wird zum Feuerball

20. April 2012 - 10:21 Uhr

Bei den "Four-Wide-Nationals" von Charlotte wurde das Funny-Car von Matt Hagan zu einem Feuerball: Wie durch ein Wunder gab es keine Verletzten

Tony Schumacher Dragster
Ein Top-Fuel-Dragster beim Burnout - die Funny-Cars haben 8.000 PS
© US Army Racing

(Motorsport-Total.com) - Spektakulärer Unfall bei den Dragstern: Im Rahmen der Qualifikation zu den "Four-Wide-Nationals" von Charlotte explodierte der 8.000 PS-starke Motor am Funny-Car von Matt Hagan. Die Explosion führte dazu, dass die komplette Karosserie des Bolidens förmlich weggesprengt wurde.

Der 29-jährige Hagan saß plötzlich in einem Feuerball, der mit 420 Stundenkilometern die Quarter-Mile von Charlotte hinunterraste. Glücklicherweise öffnete sich der Fallschirm plangemäß und der Pilot konnte seinem Wrack unverletzt (!) entsteigen.

Als Auslöser für die Explosion wird ein defektes Ventil verantwortlich gemacht. Die Besonderheit der "Four-Wide-Nationals" ist die Tatsache, dass dort vier Dragster im direkten Duell gegeneinander antreten. Normalerweise werden die Rennen immer mit zwei Boliden gegeneinander ausgetragen.

ANZEIGE

Damit treten pro Lauf rund 32.000 PS an, was fast dem PS-Umfang eines kompletten NASCAR-Feldes mit 43 Startern entspricht. 2012 wurden die "Four-Wide-Nationals" zum dritten Mal ausgetragen. Ort des Geschehens ist der zMax Dragway, unweit des Charlotte Motor Speedways.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben