NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Die IndyCar-Boliden gehen in der Saison 2015 mit Aero-Kits auf die Strecke. Diese Maßnahme ...

... ist ein kompletter Schuss in den Ofen. Wenn schon Veränderungen, warum dann nicht gleich ein komplett neues Chassis?
... hätten sich die Verantwortlichen sparen können. Der Dallara DW12 in Originalkonfiguration war kein schlechtes Auto und sorgte für spannende Rennen.
... ist grundsätzlich zu begrüßen, aber der Flügelsalat von Chevrolet ist eine Zumutung.
... ist genau das, was die IndyCar-Serie braucht. Das Aero-Kit-Paket von Chevrolet sieht schon mal sehr gut aus.
Aktuelle Top-US-Racing-Videos
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Sie sind hier: Home > US-Racing > Newsübersicht > Sonstiges

Erste Truck-Pole für Piquet

14. April 2012 - 23:16 Uhr

Nelson Piquet Jr. holte sich Qualifying zum Truck-Rennen in Rockingham die Pole-Position und peilt jetzt am Sonntagabend seinen ersten Sieg an

Nelson Piquet Jr. holte sich beim 33. Truck-Start seiner Karriere die erste Pole
© Turner Motorsports

(Motorsport-Total.com) - Nelson Piquet Jr. geht beim NASCAR-Comeback auf dem Rockingham Speedway von der Pole-Position ins Rennen. Im Qualifying zum Good Sam Roadside Assistance Carolina 200, dem dritten Saisonlauf der Truck-Serie, ließ der Brasilianer am Steuer seines Chevy Silverado von Turner Motorsports die versammelte Konkurrenz knapp hinter sich.

"Ich gestehe, dass ich diese Pole nicht erwartet hatte", sagte der 26-Jährige. "Es war eine gute Runde, aber keine fantastische." Mit einer Zeit von 24.933 Sekunden (144,387 Meilen pro Stunde) blieb der Sohn des dreifachen Formel-1-Weltmeisters Nelson Piquet die Winzigkeit von einer Tausendstelsekunde vor Rookie Paulie Harraka.

ANZEIGE

Timothy Peters, Jason Leffler und Brad Sweet rundeten die Top 5 des Qualifyings ab. Ty Dillon, der jüngere Bruder des amtierende Truck-Champions Austin Dillon, fuhr auf Startplatz zwölf. Für Piquet ist es beim 33. Truck-Start seiner Karriere die erste Pole-Position. Nach einem Crash beim Saisonauftakt in Daytona und Platz sechs beim zweiten Saisonlauf in Martinsville vor einer Woche peilt Piquet nun seinen ersten Sieg an.

Seine bisher beste Truck-Platzierung ist ein zweiter Platz im April 2011 in Nashville. "Das Rennen wird sehr viel komplizierter", ahnt Piquet. "Aber ich lag jetzt am Freitag und am Samstag auf Platz eins. Das Szenario für meinen ersten Sieg ist also günstig." Das Comeback-Rennen auf dem Ein-Meilen-Oval in Rockingham in North Carolina, auf dem bis zum Jahr 2004 auch die Cup-Stars zu Gast waren, startet am Sonntag um 19:00 Uhr MESZ.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben