NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wer gewinnt den IndyCar-Saisonauftakt in St. Petersburg, Florida?

Ein Fahrer von A.J. Foyt Enterprises (Takuma Sato oder Jack Hawksworth).
Ein Fahrer von Andretti Autosport (Simona de Silvestro, Carlos Munoz, Marco Andretti oder Ryan Hunter-Reay).
Gabby Chaves, der Fahrer von Bryan Herta Autosport.
Ein Fahrer von Carpenter Fisher Hartman Racing (Luca Filippi oder Josef Newgarden).
Ein Fahrer von Chip Ganassi Racing (Sage Karam, Scott Dixon, Tony Kanaan oder Charlie Kimball).
Ein Fahrer von Dale Coyne Racing (Carlos Huertas oder Francesco Dracone).
Ein Fahrer von KV Racing (Stefano Coletti oder Sebastien Bourdais).
Graham Rahal, der Fahrer von Rahal Letterman Lanigan Racing.
Ein Fahrer von Schmidt/Peterson Motorsports (James Hinchcliffe oder James Jakes).
Ein Fahrer von Team Penske (Will Power, Juan Pablo Montoya, Helio Castroneves oder Simon Pagenaud).
US-Racing-Newsletter

US-Racing-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen US-Racing-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Offiziell: Bourdais und Legge bei Lotus/Dragon-Racing

12. Januar 2012 - 17:34 Uhr

Aus Dragon Racing wird Lotus/Dragon-Racing - Sebastien Bourdais und Katherine Legge sind offiziell als Piloten für die IndyCar-Saison 2012 bestätigt

Sebastien Bourdais
Sebastien Bourdais ist seit heute offizieller Lotus-Werksfahrer
© IndyCar

(Motorsport-Total.com) - Am Ende ging es ganz schnell: Am Donnerstag verkündete Lotus offiziell, dass Sebastien Bourdais und Katherine Legge in der IndyCar-Saison 2012 für das Dragon-Team von Jay Penske an den Start gehen werden. Mehr noch: Nach Lotus/HVM, Bryan Herta Autosport und Dreyer & Reinbold Racing erhält das Team unter dem neuen Namen Lotus/Dragon-Racing ebenfalls Werksstatus.

"Wir freuen uns sehr, heute diese neue Partnerschaft mit Dragon Racing bekannt geben zu können", erklärte Lotus-Motorsportdirektor Claudio Berro. "Wir glauben, dass Lotus/Dragon-Racing und unsere anderen Partner uns die Chance geben werden, unsere ambitionierten Ziele zu erreichen." Insgesamt erwartet Berro in der neuen IndyCar-Saison acht Fahrzeuge mit Lotus-Power.

ANZEIGE

Auch Lotus/Dragon-Racing wird in den schwarz-goldenen Lotus-Farben antreten. Gemäß Lotus hat das Team einen noch nicht näher benannten Hauptsponsor, der vermutlich aus dem Internet-Business stammt. Auch die Startnummern der beiden Dragon-Dallara sind noch nicht bekannt. Im Vorjahr fuhr Paul Tracy die Nummer acht, beim Indy 500 setzte Teamchef Jay Penske zusätzlich die 20 ein.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben