Jetzt gewinnen: Liqui Moly
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - FIA WEC19.11. 23:00
Motorsport - TCR International Series25.11. 13:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott08.12. 20:00
ADAC Sport Gala23.12. 00:30
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Rallye-Newsletter

Rallye-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Rallye-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

WRX-Vorschau Kapstadt: Neuland beim Saisonfinale

09. November 2017 - 12:50 Uhr

Zum Abschluss der Saison 2017 startet die Rallycross-WM an diesem Wochenende erstmals in Kapstadt: Kampf um die Vize-Meisterschaft steht im Mittelpunkt

WRX Südafrika
Letzte Ausfahrt, Kapstadt, heißt es an diesem Wochenende für die Rallycross-WM
© FIAWorldRallycross.com

(Motorsport-Total.com) - Für ihr zwölftes und letztes Rennwochenende der Saison 2017 entflieht die Rallycross-WM (WRX) dem herbstlichen Europa und tritt die Reise ins bereits frühsommerlich warme Südafrika an. Der Killarney International Raceway nördlich von Kapstadt ist erstmals Schauplatz eines WRX-Rennens und bietet die Bühne für den finalen Kampf zwischen Petter Solberg (PSRX-Volkswagen) und Mattias Ekström (EKS-Audi) um Platz zwei in der Meisterschaft.

Die beiden Ex-Weltmeister sind vor dem Finalrennen nur durch einen Punkt voneinander getrennt, und auch in der Teamwertung ist für EKS der Kampf um den Vize-Titel bei 28 Punkten Rückstand auf Peugeot-Hansen noch nicht gelaufen. "'Best of the Rest' zu werden ist auch nicht schlecht. Dafür werden wir in Südafrika alles tun", verspricht Ekström.

ANZEIGE

Für Peugeot-Hansen und ihren Superstar Sebastien Loeb geht es in Kapstadt aber um mehr, als nur Rang zwei in der Teammeisterschaft. Loeb will nach einer Reihe von Podestplätzen bei Saisonfinale endlich den ersten Sieg in der Saison 2017 einfahren. "Ich bin heiß auf das Finale und mein Blick ist fest darauf gerichtet, das Wochenende zu gewinnen", sagt der Franzose.

Wer wird der beste Privatier?

Spannend wird beim Finale auch der Kampf um den inoffiziellen Titel des besten Fahrers aus einem Privatteam. Hierbei sind mit Kevin Eriksson, Timo Scheider (beide MJP-Ford) und Janis Baumanis (STARD-Ford) drei Fahrer durch nur sechs Punkte voneinander getrennt. Scheider hofft zum Abschluss seiner ersten vollen Saison in Südafrika von der Tatsache zu profitieren, dass keiner seiner Rivalen auf dem neuen Kurs einen Erfahrungsvorsprung hat.

Einer der bekanntesten und populärsten Fahrer der Rallycross-WM gibt an diesem Wochenende in Kapstadt seine Abschiedsvorstellung. Ken Block wird nach dem angekündigten Rückzug seines Hoonigan-Teams sein vorerst letztes WRX-Rennen bestreiten. Teamkollege Andreas Bakkerud will sich mit einer guten Leistung für andere Teams empfehlen.

Beim ersten Gastspiel der WRX in Kapstadt ergänzen auch zwei einheimische Fahrer das Feld. Mark Cronje wird einen Peugeot 208 WRX fahren, Ashley Haigh-Smith geht mit einem Ford Fiesta des schwedischen Olsbergs-Teams an den Start.

Killarney: WRX zum 70-jährigen Jubiläum

Der Killarney International Raceway feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen und war 1960 Schauplatz eines Formel-1-Rennens, das allerdings nicht zur Weltmeisterschaft zählte. Nachdem die Anlage viele Jahre lang vor allem für nationale Events genutzt wurde, entstand für die Premiere der WRX in Südafrika ein 1,060 Kilometer langer Rallycross-Kurs.

Auf diesem sticht vor allem die langgezogene erste Kurve ins Auge, die immer weiter zumacht und an deren Ausgang der Belag von Asphalt auf Schotter wechselt. Hier dürfte es nach den Starts zu spektakulären Szenen kommen. Zwei längere Geraden, auf die recht enge Kurven folgen, sollten gute Überholmöglichkeiten bieten.

Zeitplan WRX Kapstadt:

Samstag, 11. November:
08:15 Uhr: Erstes Freies Training
10:00 Uhr: Zweites Freies Training
12:00 Uhr: Qualifying 1
14:40 Uhr: Qualifying 2

Sonntag, 12. November:
8:00 Uhr: Warm-up
9:00 Uhr: Qualifying 3
11:00 Uhr: Qualifying 4
14:00 Uhr: Halbfinale und Finale

Alle Zeiten MEZ.

Artikeloptionen
Artikel bewerten