Jetzt gewinnen: Liqui Moly
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - TCR International Series25.11. 13:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott08.12. 20:00
ADAC Sport Gala23.12. 00:30
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Facebook
Google+
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Aktuelle Top-Rallye-Videos
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > Feature

Fotostrecke: Spektakulärer Überschlag bei der WRC in Wales

28. Oktober 2017 - 12:59 Uhr

Ford-Pilot Yazeed Al-Rajhi sorgt am Freitag bei der Rallye Großbritannien mit seinem Überschlag für einen spektakulären Höhepunkt

Foto 1 von 10
An einem Sprung der Wertungsprüfung "Sweet Lamb" nimmt das Unheil für Yazeed Al-Rajhi seinen Lauf.
An einem Sprung der Wertungsprüfung "Sweet Lamb" nimmt das Unheil für Yazeed Al-Rajhi seinen Lauf.

(Motorsport-Total.com) - Am Freitag stockte den Zuschauern bei der Rallye Großbritannien, zwölfter und vorletzter Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2017, kurz der Atem. Grund dafür war ein spektakulärer Überschlag von Yazeed Al-Rajhi bei der sechsten Wertungsprüfung, dem zweiten Durchgang von "Sweet Lamb". Unsere Fotostrecke zeigt den "Purzelbaum" und seine Folgen.

Nach einem Sprung war der Fahrer aus Saudi-Arabien, der mit einem Ford Focus RS in der WRC-Trophy antrat, mit der Fahrzeugfront zuerst gelandet. Daraufhin grub sich die Frontschürze in den Schotter ein, was das Auto in einen wilden Überschlag schickte - unmittelbar vor den Augen von Zuschauern und Fotografen, die den spektakulären Crash in faszinierenden Bildern festhielten.

ANZEIGE

Die gute Nachricht: Al-Rajhi und sein britischer Beifahrer Michael Orr konnten das Wrack aus eigener Kraft verlassen und blieben unverletzt. Nachdem Streckenposten sein Auto, oder das, was davon übrig blieb, wieder auf die Räder gerollt hatten, konnte der "Bruchpilot" sogar schon wieder über sein Missgeschick lachen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten