MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


ADAC Sport Gala23.12. 00:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin23.12. 11:00
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott31.12. 19:00
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone

WRX Buxtehude: Andreas Bakkerud in Training der Schnellste

30. September 2017 - 12:00 Uhr

Ford-Pilot Andreas Bakkerud legt im Freien Training der WRX auf dem Estering das Tempo vor: Deutsche Piloten mit Rückstand auf die Spitze

Andreas Bakkerud
Andreas Bakkerud eröffnete das Wochenende mit einer Bestzeit
© RX-Media.com

(Motorsport-Total.com) - Andreas Bakkerud (Hoonigan-Ford) ist im Freien Training des elften Rennwochenendes der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) auf dem Estering bei Buxtehude die Bestzeit gefahren. Bei wechselhaften, weil abtrocknenden Bedingungen umrundete der Norweger den 925 Meter langen Kurs in einer Zeit von 38,532 Sekunden. Damit war Bakkerud 0,053 Sekunden schneller als Kevin Eriksson (MJP-Ford) auf Rang zwei, Dritter wurde Mattias Ekström (EKS-Audi), der 0,303 Sekunden langsamer als Bakkerud war.

Aufgrund der schwierigen und sich ständig ändernden Bedingungen und der teilweise verschmutzten Strecke ergab sich im Trainingslauf aber kein klares Bild. So fuhr der frischgebackene Weltmeister Johan Kristoffersson (PSRX-Volkswagen) "nur" auf Rang zehn, wobei sein Rückstand von 0,611 Sekunden nicht repräsentativ sein dürfte.

ANZEIGE

Kristofferssons Teamkollege Petter Solberg bestand fünf Tage nachdem sein gebrochenes Schlüsselbein operiert wurde den ersten Härtetest. Der Norweger fuhr zwar nur zwei Durchgänge im Training, platzierte sich aber als 14. immerhin im Mittelfeld.

Die deutschen Starter setzten sich im Freien Training noch nicht in Szene. Schnellster war WRX-Debütant Dieter Depping (PSRX-Volkswagen) auf Rang 15. Der VW-Testfahrer war die Winzigkeit von zwei Tausendstelsekunden schneller als Timo Scheider (MJP-Ford). Privatier Andreas Steffen (Ford) wurde 18., Rene Münnich fuhr in seinem SEAT Ibiza auf Rang 21.

Artikeloptionen
Artikel bewerten