MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott20.10. 20:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin21.10. 17:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 20:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 21:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin28.10. 13:00
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Aktuelle Top-Rallye-Videos
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Jari Huttunen wird Nachwuchsfahrer von Hyundai

27. September 2017 - 12:50 Uhr

Das WRC-Team von Hyundai nimmt den jungen Finnen Jari Huttunen in sein Nachwuchsprogramm auf: WRC2-Starts in der Saison 2018

Jari Huttunen
Jari Huttunen wird ab sofort von Hyundai gefördert
© Hyundai Motorsport

(Motorsport-Total.com) - Hyundai hat den Finnen Jari Huttunen als Nachwuchsfahrer für sein Rallyeteam verpflichtet. Bei einer Sichtung setzte sich der 23-Jährige gegen teilweise deutlich erfahrenere Konkurrenten durch und wird nun von Hyundai für die Rallye-Weltmeisterschaft aufgebaut. Dazu wird Huttunen 2018 in der Rallye-WM mit einem Hyundai i20 R5 ausgewählte Läufe der WRC2-Wertung bestreiten. Darüber hinaus soll er bei allen WM-Läufen an den Erkundungsfahrten (Recce) teilnehmen und für Hyundai testen.

"Es ist eine große Ehre, Sieger dieses Nachwuchswettbewerbs zu sein. Daran haben viele talentierte Fahrer teilgenommen, die mehr Erfahrung hatten als ich. Umso überraschter war ich, dass die Wahl auf mich fiel", sagt Huttunen. "Dank der Unterstützung dieses erfolgreichen Teams kann ich mich nun vollständig aufs Fahren und Training konzentrieren und so meine Leistung am Lenkrad weiter steigern."

ANZEIGE

Huttunen war 2016 im Opel-Rallye-Cup gestartet, der im Rahmen der Deutschen Rallye-Meisterschaft ausgetragen wird. Mit sechs Siegen bei sieben Rallyes hatte er diesen gewonnen. 2017 geht er mit einem Opel Adam R2 in der Rallye-Europameisterschaft (ERC) an den Start uns sammelte erste Erfahrungen im R5-Auto. Dabei gelang ihm gleich bei seinem zweiten Start im Allradauto bei der Rallye Finland der Klassensieg in der WRC2.

Bei der Nachwuchssichtung von Hyundai mussten die Kandidaten unter anderem eine simulierte Wettkampfsituation bewältigen und nach zwei Recce-Durchgängen mit einem Hyundai i20 R5 verschiedene Prüfungen fahren. Darüber hinaus wurden auch technisches Wissen und englische Sprachkenntnisse abgefragt.

"Wir waren vom Niveau aller Kandidaten beim Test beindruckt. Sie hatten alle einen sehr professionellen Ansatz und haben einen guten Eindruck hinterlassen", sagt Hyundai-Teammanager Alain Penasse. "Bei Jari hat allerdings seine Entschlossenheit herausgestochen. Obwohl er erst einige Starts im R5-Auto absolviert hat, war er sowohl auf Asphalt als auch auf Schotter auf Anhieb schnell und konstant."

Artikeloptionen
Artikel bewerten