MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - Audi Sport TT Cup20.08. 17:00
Motorsport - FIA World Rally Championship20.08. 19:25
Motorsport Live - IndyCar Series20.08. 20:40
DTM - Das Rennen20.08. 21:00
Motorsport Live - IndyCar Series20.08. 21:45
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Motorsport-Marktplatz
Verkaufe fast neue WR450F
VB €7.500,00
Verkaufe fast neue WR450F - Vollcrosser mit Strassenzulassung.
Wurde von mit zu 95% nur auf der Strasse gefahren.
Ohne Drosselsc[...]
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Proton plant mit Iriz R5 Rückkehr in die Rallye-WM

19. Juni 2017 - 15:55 Uhr

Der malaysische Autobauer Proton will 2018 mit einer R5-Version des neuen Modells Iriz in die Rallye-Weltmeisterschaft zurückkehren

Per-Gunnar Andersson
Mit dem Nachfolger des Satria Neo kehrt Proton in den Rallyesport zurück
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Nach fünf Jahren Pause plant der malaysische Autohersteller Proton 2018 die Rückkehr in den Rallyesport. Beim britischen Unternehmen MEM, die bereits das bisher letzte Rallye-Engagement von Proton durchgeführt hatten, wird derzeit ein R5-Auto auf Basis des neuen Modells Iriz entwickelt. "Wir haben uns das mit Proton im vergangenen Jahr angesehen und waren vom Straßenauto auf Anhieb begeistert. Die Größe und Form des Iriz ist perfekt für den Rallyesport", wird MEM-Inhaber Chris Mellors von 'Autosport' zitiert.

Mellors ist davon überzeugt, dass der Proton Iriz R5 alle Zutaten für ein erfolgreiches Rallyeauto hat. "Der Motor ist fabelhaft, sehr stark und leicht", sagt Mellors über das Triebwerk, dass auf dem Motor des Mitsubishi Lancer Evo X basiert und auf die von Reglement vorgeschriebenen 1600 Kubikzentimeter Hubraum verkleinert wird. "Das sollte dazu führen, dass er noch haltbarer als ohnehin wird", meint Mellors.

Das Getriebe soll von Xtrac, die Bremsen von Brembo und die Elektronik von Cosworth geliefert werden. "Es ist alles vorhanden, wir müssen es nur zusammenbauen. Mit diesen Komponenten haben wir ein verdammt starkes R5-Auto", ist Mellors überzeugt. Der Iriz R5 soll 2018 sowohl in der WRC2-Wertung als auch in der für Proton als malaysischen Hersteller sehr wichtigen Asien-Pazifik-Rallyemeisterschaft (APRC) eingesetzt werden.

Zuletzt war Proton bis Ende 2012 mit den Satria Neo S2000 aktiv, der seinerzeit Rennen in der S-WRC (heute WRC2) und APRC gewann. Nachdem die Fertigung des Straßenmodells jedoch auslief, zog sich der Hersteller auch aus dem Rallyesport zurück. "Proton hat nicht das Interesse am Rallyesport verloren. Sie hatten nur kein passendes Auto und sind begeistert von dem, was wir jetzt haben", versichert Mellors.

Artikeloptionen
Artikel bewerten