MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott20.10. 20:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin21.10. 17:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 20:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 21:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin28.10. 13:00
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Aktuelle Top-Rallye-Videos
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration

Tests in Höljes: Peugeot rüstet für Hockenheim nach

03. Mai 2017 - 10:02 Uhr

Peugeot bereitet sich mit Tests in Höljes auf Hockenheim vor - Nach der zuletzt knappen Niederlage gegen Mattias Ekström will Sebastien Loeb erneut angreifen

Sebastien Loeb
Nach Platz zwei will Sebastien Loeb nun Mattias Ekström besiegen
© FIAWorldRallycross.com

(Motorsport-Total.com) - Sebastien Loeb hat seine Saison in der Rallycross-WM wieder auf Kurs gebracht. Nachdem der Peugeot-Pilot in Barcelona das Halbfinale verpasst hatte, griff der Franzose in Montalegre an. Loeb attackierte im Finale Mattias Ekström (Audi) und musste sich nur hauchdünn geschlagen geben. Mit diesem wichtigen zweiten Platz verbesserte sich Loeb in der WM-Wertung auf den sechsten Platz. Sein Rückstand auf Ekström wuchs dennoch auf 32 Punkte an.

Nun steht am kommenden Wochenende der Hockenheimring auf dem Programm. Für Loeb eine Strecke, die er aus dem Vorjahr kennt. Doch vor zwölf Monaten verpasste der Rallye-Rekordweltmeister das Finale und wurde Zehnter. "Es ist immer schön, auf einem Teil einer Formel-1-Rennstrecke vor so vielen Zuschauern zu fahren", freut er sich auf das gemeinsame Wochenende mit der DTM.

ANZEIGE

Zufrieden ist Loeb auch, dass die Joker-Lap verändert wurde: "Der Belag ist gut, aber die Joker-Runde hatte im vergangenen Jahr keine echte Berechtigung. Das war problematisch, denn man konnte sie nicht nutzen, um einen Vorsprung herauszufahren oder jemanden zu überholen. Außerdem gab es dort eine extrem enge Kehre, die den Rhythmus unterbrochen hat." Die neue Variante soll für mehr Spektakel sorgen.

Auch Peugeot besserte in der vergangenen Woche an Details nach. Direkt im Anschluss an Montalegre reiste man von Portugal nach Schweden, um in Höljes zu testen. Neben Loeb werden in Hockenheim wie gewohnt Timmy und Kevin Hansen für das Team fahren. Teamchef Kenneth Hansen gibt ein klares Ziel aus: "Unsere Fahrer mögen diese Strecke und wir reisen dorthin mit dem Ziel, an der Spitze mitzukämpfen."

Bis zu 75.000 Zuschauer werden im Motodrom erwartet. Der Zeitplan wurde im Vergleich zum Vorjahre etwas angepasst, das Qualifying startet am Freitag, das Finale am Sonntagmittag.

Artikeloptionen
Artikel bewerten