Jetzt gewinnen: Liqui Moly
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - TCR International Series25.11. 13:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott08.12. 20:00
ADAC Sport Gala23.12. 00:30
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Aktuelle Top-Rallye-Videos
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen

Volkswagen stellt Kundensport-Programm 2017 vor

29. März 2017 - 11:09 Uhr

Volkswagen will den Polo R5 im September zum ersten Mal testen: Kundesport-Projekte in der Rallycross-WM, der TCR und der Formel 3

Johan Kristoffersson
Volkswagen entwickelte erst mal ein Auto für die Rallycross-WM
© Bodo Kräling

(Motorsport-Total.com) - Die Neuausrichtung von Volkswagen Motorsport läuft auf vollen Touren. Nach dem Abschied aus der Rallye-Weltmeisterschaft stellt Volkswagen sein Kundensport-Programm für 2017 vor. Der Fokus liegt darauf, Kunden in aller Welt Produkte für verschiedene Motorsport-Kategorien anzubieten. Neben dem 2016 eingeführten Golf GTI TCR für die Rundstrecke baut Volkswagen seine technische Unterstützung im Rallycross-Sport aus, arbeitet an einem Rallye-Kundenfahrzeug auf Basis der nächsten Generation des Polo und setzt das langjährige Engagement als Motorenpartner in der Formel 3 fort.

Der Wandel vom Werksteam hin zum Hersteller von Motorsport-Fahrzeugen für Kunden erfordert gleichzeitig strukturelle Veränderungen und neue Prozesse. "Ich spüre großes Engagement und große Motivation bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die neuen Aufgaben anzugehen", sagt Volkswagen-Motorsport-Direktor Sven Smeets. "Wir konzentrieren uns auf neue Projekte wie zum Beispiel die Entwicklung des Polo R5 und die Zusammenarbeit mit Volkswagen Schweden und Petter Solberg in der Rallycross-WM.

ANZEIGE

"Dazu arbeiten wir mit Hochdruck an bewährten und erfolgreichen Projekten wie Global Rallycross in den USA, TCR mit dem Golf GTI und Formel 3. Darüber hinaus gibt es bei Kunden Interesse, den bewährten Polo R WRC bei verschiedenen Rallyes einzusetzen. Unsere Aufgabenliste ist sehr gut gefüllt", freut sich Smeets.

Die Neuentwicklung eines Rallyefahrzeuges der R5-Kategorie für Kundensportteams hat bereits begonnen. Die ganze Erfahrung von zwölf Titeln in der Rallye-Weltmeisterschaft wird in die Entwicklung des Allradlers einfließen. Das Auto, das auf der nächsten Generation des Polo basiert, wird voraussichtlich im September 2017 erste Testfahrten absolvieren. Bei der Entwicklung setzt Volkswagen Motorsport seine Zusammenarbeit mit der Konzernmarke Skoda fort: Der rund 280 PS starke 1,6-Liter-Turbomotor, der bereits im Skoda Fabia R5 zum Einsatz kommt, wurde gemeinsam entwickelt und wird weiter optimiert.

Im Rallycross arbeitet Volkswagen mit zwei großen Namen im Motorsport zusammen: In der Global Rallycross (GRC) wird die bestehende enge Partnerschaft zwischen Volkswagen USA und dem Team Andretti ausgebaut - mit dem Ziel Titelverteidigung. GRC-Champion Scott Speed und Tanner Foust werden weiterhin die Fahrerpaarung für die beiden 560 PS starken Beetle bilden, die bei Volkswagen entwickelt und aufgebaut wurden. Bei ersten Testfahrten Mitte Januar in Phoenix absolvierten Speed und Foust rund 350 Kilometer mit dem für 2017 überarbeiteten Chassis. Optisch bleibt der Erfolgs-Beetle nahezu unverändert, lediglich kleine aerodynamische Modifikationen wie eine optimierte Bremsentlüftung wurden integriert.

Auch in der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) steht ein Team mit Volkswagen am Start: Keine Geringeren als die Rallye-Legende Petter Solberg und der Nachwuchsstar Johan Kristoffersson gehen 2017 gemeinsam mit Volkswagen Schweden in der WRX an den Start. Der norwegische Superstar und der junge Schwede werden bei allen zwölf WM-Läufen, vom Start in Barcelona bis zum Saisonfinale in Kapstadt, mit zwei 570 PS starken Volkswagen Polo GTI Supercars auf Punktejagd gehen. Der Einsatz der Fahrzeuge, ebenfalls entwickelt und gebaut in Hannover, wird vor Ort von Petter Solbergs Team verantwortet, wird aber technisch von Volkswagen unterstützt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten