Aktuelles Top-Video

Atemberaubend: Wie Drohnen von DJI die WRC filmen

MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport Live - FIA WEC03.09. 18:30
Red Bull Air Race05.09. 13:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott06.09. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott06.09. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott06.09. 23:00
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Kraftstoff-Filter verursachte die Fehlzündungen bei Hyundai

14. März 2017 - 18:55 Uhr

Im Mexiko hatte Hyundai am Freitag mit Motorenproblemen zu kämpfen - Trotzdem reichte es am Ende für das Podium

Thierry Neuville, Nicolas Gilsoul
Thierry Neuville beendete die Mexiko-Rallye auf Platz drei
© Hyundai Motorsport

(Motorsport-Total.com) - Für das Hyundai-Team hatte die Mexiko-Rallye eine große Überraschung parat: Gerade als die drei i20 Coupe WRC des in Deutschland beheimateten Werksteams am Freitag ordentlich Fahrt aufgenommen hatten, machten sich Fehlzündungen im 1,6-Liter-Turbomotor breit.

"Einer der vielen Kraftstoff-Filter war teilweise verstopft. Ein Problem, das vorher noch nie aufgetreten war", verrät Teamchef Michel Nandan bei 'Autosport'. "Der Benzindruck war nicht richtig. Und das sorgte für die Fehlzündungen. Wir haben dann am Abend die Benzintanks geöffnet und vorsichtshalber die Filter und die Benzinpumpe getauscht."

Letztendlich beendete Hyundai-Speerspitze Thierry Neuville den Tag zwar noch auf Gesamtrang drei, dennoch verlor der Belgier wichtige Sekunden. "Es war ein frustrierendes Ende des Tages, aber wir müssen uns auf die positiven Seiten konzentrieren", kommentiert Neuville.

"Es ist eine sehr unglückliche Situation, dass wir bei allen Autos Fehlzündungen hatten", fügt Teamkollege Hayden Paddon an, der im Laufe des Freitags bis auf Platz sieben abgerutscht war.

Nachdem das Problem der Fehlzündungen am Samstag aus der Welt geschafft wurde, konnten die Hyundai-Piloten wieder ordentlich Gas geben. Final schaffte es Neuville mit Platz drei sogar auf das Podium - das erste in der jungen Saison: In Monte Carlo und Schweden hatte er sich mit zwei Fahrfehlern jeweils selbst in Führung liegend um den Sieg gebracht. "Dies ist dem ganzen Team gewidmet, das mich nach der Enttäuschung bei den ersten beiden Rallyes ständig motiviert hat", freut sich Neuville am Ende.

Artikeloptionen
Artikel bewerten