MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


ADAC Sport Gala23.12. 00:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin23.12. 11:00
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott31.12. 19:00
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Marktplatz
Honda CRX EE8 VTec Rennmotor 192 PS
VB €7.000,00
Honda CRX EE8 VTec Rennmotor 192 PS - Nach langem Zögern biete ich nun mein vor ca. 2 Jahren begonnenes Rennwagen-Projekt aus Zeit- u[...]
Aktuelle Top-Rallye-Videos
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Rallye Dakar: Al-Attiyah und de Villiers fahren für Toyota

17. November 2016 - 12:22 Uhr

Mit den früheren Siegern Nasser Al-Attiyah und Giniel de Villers sowie einem überarbeiteten Hilux will Toyota 2017 die Rallye Dakar gewinnen

Nasser Al-Attiyah
Nasser Al-Attiyah und Giniel de Villiers bilden das Toyota-Team bei der Dakar
© Red Bull Content Pool

(Motorsport-Total.com) - Toyota schickt 2017 bei der Rallye Dakar ein Staraufgebot ins Rennen um den ersten Sieg der japanischen Marke bei der Marathonrallye in Südamerika. An der Seite des langjährigen Toyota-Piloten Giniel de Villiers, der weiterhin von seinem deutschen Beifahrer Dirk von Zitzewitz navigiert wird, tritt Nasser Al-Attiyah im kommenden Januar für Toyota bei der Rallye Dakar an. Al-Attiyah bringt seinen französischen Beifahrer Mathieu Baumel mit ins Team.

Der Katarer Al-Attiyah hatte die Rallye Dakar 2011 für Volkswagen und 2015 für Mini gewonnen. Nachdem er sich in diesem Jahr Peugeot-Pilot Stephane Peterhansel klar hatte geschlagen geben müssen, war er zu Toyota gewechselt und hatte mit dem Hilux sechs Rennen und den Titel im Cross-Country-Weltcup gewonnen. An diese Erfolge will Al-Attiyah bei der Rallye Dakar anknüpfen.

ANZEIGE

"Ich freue mich sehr, Teil dieses Teams zu sein. An der Seite von Giniel zu fahren, den ich schon lange kenne, ist ein tolles Gefühl", sagt Al-Attiyah. "Ich werde alles geben, um die Rallye Dakar 2017 zu gewinnen. Das Team hatte dort bereits starke Ergebnisse, aber der Sieg fehlt ihnen noch. Da sie gewinnen wollen und ich auch, fiel mir die Entscheidung zum Teamwechsel leicht."

De Villiers, der die Rallye Dakar 2009 gewonnen hatte, war schon in den vergangenen Jahren den von Toyota Südafrika entwickelten Hilux gefahren. Für die Dakar 2017 wurde das Auto aber grundlegend überarbeitet und tritt nun wie der Peugeot in der Buggy-Klasse für zweiradangetriebene Fahrzeuge an.

"Der Hilux dieses Jahres ist auf jeden Fall der beste Hilux, den ich je gefahren bin", sagt de Villiers. "Wir haben uns überall verbessert, beim Motor, der Aufhängung und überhaupt. Ich freue mich auf das Rennen, und Nasser als Teamkollegen zu haben, wird sehr helfen. Wir werden unser Bestes geben, und vielleicht landen wir ja ganz vorne."

Artikeloptionen
Artikel bewerten