Aktuelles Top-Video

So filmte eine DJI-Drohne die Rallye Spanien 2017

MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 20:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 21:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin28.10. 13:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott28.10. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott28.10. 16:30
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
Ford Escort RS 2000 Spezial nur 400 St.
VB €29.500,00
Ford Escort RS 2000 Spezial  nur 400 St. - Bei diesem Auto handelt es sich um die limiterte Auflage von Ford Escort RS 2000 mit 132 PS und Spur[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

KTM bindet Dakar-Sieger Toby Price langfristig

28. November 2016 - 12:02 Uhr

Seriensieger KTM verlängert die Verträge mit Toby Price und Sam Sunderland - Bei der Rallye Dakar tritt die österreichische Marke mit fünf Fahrern an

Toby Price
Dakar-Sieger Toby Price verlängert bei KTM bis Ende 2019
© KTM

(Motorsport-Total.com) - In der Motorsportabteilung von KTM wird derzeit fieberhaft am neuen MotoGP-Projekt gearbeitet. Parallel dazu liegt der Fokus auch weiterhin auf einem wichtigen Standbein im Offroad-Bereich, nämlich der Rallye Dakar. Die Siegesserie der österreichischen Marke dauert nun schon seit dem Jahr 2001 an und auch in den kommenden Jahren will KTM diese Erfolge ausbauen. Einen Monat vor dem Start in Südamerika gibt das Team die Vertragsverlängerung mit Toby Price, dem Gesamtsieger von 2016, sowie mit Sam Sunderland bekannt. Beide unterschrieben bis Ende 2019.

Anfang Januar 2017 wird das KTM-Werksteam fünf Fahrer bei der härtesten Rallye der Welt an den Start schicken. Neben Titelverteidiger Price und dem Briten Sunderland, der 2016 Vizeweltmeister der Cross-Country-Serie war, ist auch Matthias Walkner mit dabei. Der Österreicher hat sich von seiner Verletzung bei der vergangenen Ausgabe wieder erholt und ist bereit für das große Abenteuer. Auch die starke Spanierin Laia Sanz zählt erneut zum Aufgebot von KTM. Sie gewann auch in diesem Jahr die Damenwertung der Enduro-WM

ANZEIGE

Eine Veränderung gibt es dennoch. Antoine Meo muss die kommende Rallye Dakar auslassen, weil er sich in Spanien einer Operation unterzieht. Meo kam im vergangenen Januar auf dem siebten Platz ins Ziel. Unvergessen ist seine heroische Fahrt auf der letzten Etappe, als er sich mit einer Verletzung ins Ziel schleppte. Meo hat bei Doktor Mir eine Korrektur-Operation an seinem rechten Kahnbein geplant und konzentriert sich auf den Beginn der neuen WM-Saison.

In Südamerika wird Meo von Ivan Ramirez vertreten. Der Mexikaner ist in den USA im Offroad-Bereich eine bekannte Größe und bestritt in diesem Jahr auch die Libyen-Rallye. Mit der Vertragsverlängerung von Price und Sunderland setzt KTM nach dem Generationenwechsel wieder auf Kontinuität. Nach dem Abgang von Cyril Despres und dem Rücktritt von Marc Coma setzte KTM für 2016 auf neue, junge Fahrer. Mit dem Sieg von Price ging diese Taktik sofort auf.

Der Australier wird auch im kommenden Januar zu den Favoriten zählen. Zu seiner Vertragsverlängerung sagt der 29-Jährige: "Für mich ist das die beste Sache, denn jetzt kann ich mich komplett darauf konzentrieren, das Motorrad zu fahren und so schnell wie möglich zu sein. Ich fühle mich sehr privilegiert. Die Zusammenarbeit mit Pit Beirer und Alex Doringer ist sehr gut. Es ist ein tolles Team mit sehr guten Mitarbeitern. Jetzt konzentriere ich mich auf die Zukunft und die Arbeit. Es wird eine tolle Zeit und ich hoffe, wir können die Resultate abliefern", so Price.

Anfang Dezember werden die KTM-Fahrer noch ein Training in Marokko absolvieren. Die 29. Rallye Dakar beginnt dann am 2. Januar 2017 in Asuncion (Paraguay). Insgesamt umfasst die Rallye zwölf Etappen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten