ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
SKODA Rallye-News
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
FIA ERC bei EUROSPORT
Donnerstag, 04. Juni 2015
EUROSPORT
23:30 - 00:00 Rallye: FIA Europameisterschaft (ERC) 2015 - 50. SATA Rallye Açores (POR)
1. Tag (4. von 10 Saisonstationen) / Aufzeichnung vom Tage
Freitag, 05. Juni 2015
EUROSPORT 2
08:15 - 08:45 Rallye: FIA Europameisterschaft (ERC) 2015 - 50. SATA Rallye Açores (POR)
1. Tag (4. von 10 Saisonstationen) / Aufzeichnung vom Donnerstag
EUROSPORT
23:30 - 00:00 Rallye: FIA Europameisterschaft (ERC) 2015 - 50. SATA Rallye Açores (POR)
2. Tag (4. von 10 Saisonstationen) / Aufzeichnung vom Tage
Komplette Programmübersicht
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Pit Lane
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen30.05. 15:40
DTM - Vorberichte30.05. 16:15
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen31.05. 20:30
Motorsport Live - Formel 1 Training05.06. 16:00
Motorsport - Formel 1 Training05.06. 22:00
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > Feature

Volkswagen Polo R WRC: Technik im Überblick

08. Dezember 2012 - 22:42 Uhr

315 PS aus 1,6 Liter Hubraum, bis zu 275 mm Federweg und ein Gewicht von 1200 kg: Der technische Streckbrief des Volkswagen Polo R WRC

Volkswagen Polo R WRC
Unter der Motorhaube des Polo R WRC schlummern 315-Turbo-PS
© Volkswagen

(Motorsport-Total.com) - In 17 Monaten Entwicklungszeit setzten die Volkswagen-Ingenieure ein Hightech-Puzzle aus über 3000 Einzelteilen zusammen. Heraus kam am Ende der neue Polo R WRC, der heute in Monte Carlo offiziell präsentiert wurde. Doch was für ein Motor, welches Fahrwerk und welche Kraftübertragung steckt eigentlich unter dem Blechkleid? Der technische Steckbrief des Polo R Wrc liefert Antworten.

Motor

Bauweise: Reihen-Vierzylinder-Motor mit Abgasturbolader und Ladeluftkühlung, quer vor der Vorderachse angeordnet
Hubraum: 1.600 cmm
Leistung: 232 kW (315 PS) bei 6.250 U min-1
Drehmoment: 425 Nm bei 5.000 U min-1
Luftmengenbegrenzer: 33 mm (FIA-Reglement)
Motormanagement: Bosch

Kraftübertragung

Getriebe: Sequenzielles Sechsgang-Renngetriebe, quer angeordnet
Achsantrieb: Permanenter Allradantrieb mit starrem Durchtrieb zwischen Vorder- und Hinterachse, Lamellensperrdifferenziale an Vorderund Hinterachse
Kupplung: Hydraulisch betätigte Zweischeiben-Sintermetall-Kupplung

Fahrwerk

Vorder-/Hinterachse: McPherson-Federbeine, Dämpfer von ZF
Federweg: Ca. 180 mm bei Asphalt, ca. 275 mm bei Schotter
Lenkung: Zahnstangenlenkung mit Servo-Unterstützung
Bremsanlage: Rundum innenbelüftete Scheibenbremsen (Durchmesser 355 mm bei Asphalt vorn; bei Schotter vorn und hinten 300 mm), Aluminium-Bremssättel (vier Kolben rundum)
Felgen: Größe 8 x 18 Zoll für Asphalt, 7 x 15 Zoll für Schotter
Reifen: Wettbewerbsreifen von Michelin

Chassis/Karosserie

Aufbau: Nach FIA-Reglement verstärkte Serien-Stahlkarosserie
Länge/Breite/Höhe: 3976/1820/1356 mm
Spurweite: 1610 mm
Radstand: 2480 mm
Mindestgewicht: 1200 kg

Fahrleistungen

Beschleunigung: 0-100 km/h in ca. 3,9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: Bis ca. 200 km/h (je nach Getriebe-Übersetzung)

Artikeloptionen
Artikel bewerten