ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Facebook
Google+
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport Live - FIA World Rally Championship12.02. 20:00
Motorsport - FIA World Rally Championship13.02. 18:00
Motorsport - FIA World Rally Championship14.02. 19:00
Motorsport - FIA World Rally Championship15.02. 20:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott27.02. 21:15
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Sordo "siegeshungriger als je zuvor"

30. Dezember 2012 - 08:44 Uhr

Nach seinen zwei Jahren bei Mini freut sich Dani Sordo endlich wieder über einen Vollzeitjob und ist deswegen auch besonders motiviert

Daniel Sordo
Hello again: Dani Sordo fährt 2013 wieder für das Werksteam von Citroen
© www.xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Ende 2010 wurde er nach fünf Jahren für Sebastien Ogier fallengelassen, doch jetzt greift Dani Sordo erneut mit Citroen in der Rallye-Weltmeisterschaft an. In den vergangenen beiden Saisons konnte er in einem Mini lediglich vereinzelt zu Läufen antreten, dass er jetzt wieder einen Vollzeitjob bekleiden darf, stachelt den 29-Jährigen deswegen besonders an.

"Als ich das erste Mal bei Citroen gefahren bin, saß ich ständig im Auto", erzählt Sordo gegenüber 'Autosport'. "Als ich dann aber bei Prodrive war, habe ich weder alle Rallyes mitgemacht, noch habe ich ständig getestet. Vielleicht ist es nicht gut, etwas ständig zu machen, weil man es schnell satt hat, aber wenn es dann nicht mehr da ist, möchte man es wie verrückt."

ANZEIGE

"Ich bin siegeshungriger als je zuvor", kündigt der Spanier an. "Und ich fahre auch so gut wie eh und je. Das einzige Problem könnten Strecken wie Mexiko werden. Ich war im letzten Jahr nicht dabei und deswegen ist die halbe Rallye neu für mich."

Zunächst war geplant, Sordo bei elf von 13 Rallyes antreten zu lassen. Der Spanier hätte die Runden in Schweden und Frankreich verpasst. Doch Teamchef Yves Matton arbeitet derzeit noch an einer Lösung, Sordo die vollständige Saison absolvieren zu lassen, beginnend mit dem Klassiker Rund um Monte Carlo in der dritten Januarwoche.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben