ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
SKODA Rallye-News
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
FIA ERC bei EUROSPORT
Mittwoch, 02. September 2015
EUROSPORT
09:59 - 10:32 Motorsport: Inside ERC - Das Magazin zur Rallye-EM
Freitag, 25. September 2015
EUROSPORT
22:30 - 22:45 Rallye: FIA Europameisterschaft (ERC) 2015 - Cyprus Rally in Zypern
1. Tag (8. von 10 Saisonstationen) / Aufzeichnung vom Tage
Samstag, 26. September 2015
EUROSPORT
01:15 - 01:30 Rallye: FIA Europameisterschaft (ERC) 2015 - Cyprus Rally in Zypern
1. Tag (8. von 10 Saisonstationen) / Aufzeichnung vom Tage
Komplette Programmübersicht
Motorsport-Marktplatz
ford focus st m66 diff sperre
Preis auf Anfrag
ford focus st m66 diff sperre - hallo ich suche eine diff sperre für ford focus st mit m66 getriebe zum kauf oder tausch gegen [...]
Rallye-Newsletter

Rallye-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Rallye-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott02.09. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott02.09. 23:00
Motorsport Live - Formel 1 Training04.09. 10:00
Motorsport Live - Formel 1 Training04.09. 14:00
Motorsport - Formel 1 Training04.09. 17:30
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

"Weltrangliste des Motorsports": Rallye heißt Loeb

12. November 2012 - 16:21 Uhr

Der Franzose bestimmt das Ranking der besten Lenkradakrobaten des Planeten, wenn es um die Könner auf allen Straßenbelägen geht - Auch Hirvonen in Top 10

Sebastien Loeb
Da macht keiner große Augen: Loeb ist im Rallyebereich das Maß der Dinge
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Er dominierte die Rallyeszene fast ein Jahrzehnt lang nach Belieben. Klar, dass Sebastien Loeb auch in den Castrol EDGE Driver Rankings der beste Pilot abseits permanenter Rennstrecken ist. Nach dem neunten WM-Titel für den Citroen-Star und seinem Sieg beim Saisonabschluss in Spanien steht er - Stand 12. November - serienübergreifend auf dem zweiten Rang hinter Formel-1-Champion Sebastian Vettel. Der Erfolg auf der iberischen Halbinsel brachte ihn ausgerechnet an Fernando Alonso vorbei.

Und so funktioniert die Bewertung: Jede Serie bekommt je nach ihrer Bedeutung einen Index. Dieser wird mit einem Performance-Faktor multipliziert, der sich nicht nur am Trainings- und Rennergebnis bemisst. Auch die schnellste Runde, die Führungsrunden, Sonderprüfungsbestzeiten und Positionsverbesserungen fließen ein. Sie können die Castrol EDGE Driver Rankings übrigens nach verschiedenen Kriterien sortieren: dem insgesamt besten Fahrer, der Nation der Fahrer oder nach dem jeweils Besten einer Serie.

ANZEIGE

Am 12. November ist Loebs zweiter Rang noch nicht in Stein gemeißelt. Seine 20.327 Punkte reichen nicht, um Vettel noch einzuholen, dafür können ihn mit Alonso, Mark Webber und Lewis Hamilton noch mindestens drei Formel-1-Piloten die Silbermedaille am Jahresende streitig machen. Mit seinem Citroen-Teamkollegen Mikko Hirvonen (15.131) ist seit dem Wochenende ein weiteres Rallye-Ass unter den Top 10 der "Weltrangliste des Motorsports" platziert, auf Platz 25 folgt Landsmann Jari-Matti Latvala (12.668).

Mit den Norwegern Mads Östberg (11.658) und Petter Solberg (10.752) folgen weitere WRC-Stars auf den Rängen 34 und 42, unmittelbar dahinter befindet sich IRC-Champion Andreas Mikkelsen (10.564). Dessen Serienkonkurrent Sepp Wiegand (3.782) ist der beste deutsche Rallyepilot, Michael Burri (1.526) und Andreas Aigner (1.494) halten die Farben der Schweiz und Österreichs hoch. Bester Rallye-Raid-Fahrer in den Castrol EDGE Driver Rankings ist Stephane Peterhansel (1.925).

Artikeloptionen
Artikel bewerten