ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
FIA ERC bei EUROSPORT
Donnerstag, 02. April 2015
EUROSPORT
23:30 - 23:45 Rallye: FIA Europameisterschaft (ERC) 2015 - Circuit of Ireland Rally in Nordirland
1. Tag (3. von 10 Saisonstationen) / Aufzeichnung vom Tage
Freitag, 03. April 2015
EUROSPORT
23:00 - 23:30 Rallye: FIA Europameisterschaft (ERC) 2015 - Circuit of Ireland Rally in Nordirland
2. Tag (3. von 10 Saisonstationen) / Aufzeichnung vom Tage
Samstag, 04. April 2015
EUROSPORT 2
08:00 - 08:30 Rallye: FIA Europameisterschaft (ERC) 2015 - Circuit of Ireland Rally in Nordirland
2. Tag (3. von 10 Saisonstationen) / Aufzeichnung vom Freitag
Komplette Programmübersicht
Motorsport-Total Business-Club
Aktuelle Top-Rallye-Videos
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott01.04. 22:30
Motorsport - DRM - Das Magazin der Deutschen Rallye Meisterschaft04.04. 11:15
VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring04.04. 11:30
Motorsport kompakt mit Formel E05.04. 14:30
Motorsport - Formel 1 Training10.04. 07:00
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Trotz Crash: Kubica gibt wieder Gas

24. September 2012 - 21:47 Uhr

Ex-Formel-1-Pilot Robert Kubica lässt sich von seinem jüngsten Rallyecrash nicht schocken: Der Pole erneut im Subaru Impreza WRC unterwegs

Robert Kubica
Robert Kubica startet erneut im Subaru Impreza WRC des Teams First
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Nach monatelanger Leidenszeit hat Robert Kubica seinen Spaß am Rallyesport wiedergefunden. Der Pole, der sich vor dem Start in die Formel-1-Saison 2011 schwere Verletzungen bei einem Unfall im Rallyeauto zugezogen hatte, bestreitet einen weiteren Lauf zur italienischen Meisterschaft. Am kommenden Wochenende wird Kubica an der Rallye Citta da Bassano teilnehmen.

Der Ex-Formel-1-Pilot wird am Samstag und Sonntag mit jenem Subaru Impreza WRC an den Start gehen, den er vor zehn Tagen bei einem Unfall im Rahmen der Rallye Internazionale San Martino zerlegt hatte. Bei diesem neuerlichen Crash hatte Jakub Gerber auf dem Beifahrersitz gesessen, jener Co-Pilot also, der auch bei seinem verheerenden Unfall im Februar 2011 das Roadbook in der Hand gehalten hatte.

ANZEIGE

Beim kommenden Lauf in den italienischen Alpen wird Kubica die Hilfe eines anderen Beifahrers bekommen. Emanuele Inglesi nimmt den Platz von Gerber ein, der am Wochenende zeitgleich einen Einsatz in Polen hat. Kubica hatte bei seinem Comeback auf den Schotterpisten Anfang dieses Monats bei der Ronde Gomitolo di Lana auf Anhieb einen Sieg gefeiert.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben