ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Aktuelle Top-Rallye-Videos
Volkswagen in der Rallye-WM
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Nowikow & Minor stimmen sich ab

10. September 2012 - 21:29 Uhr

Ilka Minor ist nach dem ersten gemeinsamen Test von Jewgeni Nowikow beeindruckt - Der Russe nimmt die Kurven mit hohem Tempo

Jewgeni Nowikow
Der Russe Jewegni Nowikow wurde im Vorjahr in Wales Siebter
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Bei der Rallye Großbritannien am kommenden Wochenende tritt Jewgeni Nowikow mit einer neuen Co-Pilotin an. Für den noch immer verletzten Denis Giraudet, der sich aber auf dem Weg der Besserung befindet, springt die Österreicherin Ilka Minor ein. Sie war in der laufenden WRC-Saison schon bei Henning Solberg und Manfred Stohl im Einsatz. Die Vorbereitungen auf die Rallye laufen. Am vergangenen Sonntag wurde ein erster gemeinsamer Test absolviert, der positiv verlaufen ist. Im Vergleich zu Stohl und Solberg ist Nowikow ein junger Heißsporn, dessen Konstanz mit Hilfe von Giraudet besser geworden ist.

Zwei Starts hat Nowikow bisher in Großbritannien absolviert. Im Vorjahr kam der Russe als Siebter ins Ziel. "Ich habe ein gutes Gefühl für diese Rallye. Ich habe wieder einen neuen Co-Piloten. Hoffentlich wird es in Ordnung sein und ich bin gespannt, wie sich alles entwickelt", meint der 21-Jährige. Nowikow wird einen der vier Ford Fiesta RS WRC von M-Sport fahren. "Der Test am Sonntag war sehr positiv. Hoffentlich finden wir die beste Abstimmung und starten optimal vorbereitet in die Rallye."

ANZEIGE

Minor war von dem schnellen Russen beeindruckt. "Jewgeni fährt sehr beherzt, aber auch sehr genau. Er scheint sich immens weiterentwickelt zu haben", wird die Österreicherin von 'Motorline.cc' zitiert. "Der Test hat wirklich Spaß gemacht, wir konnten uns aufeinander einstellen. Er ist überhaupt nicht so wortkarg und unterkühlt, wie es manchmal dargestellt wird - die Stimmung im Team ist gut, das sind allesamt sehr nette Leute."

Einzige Einschränkung: "Sein Kurvensystem ist für mich zwar immer noch ungewohnt, doch es wird immer besser. Viele Kurven sind bei ihm 0 oder 1, was sehr schnell bedeutet." Das Wetter könnte wie immer in Großbritannien eine Rolle spielen. Nowikow fehlt auch etwas die Erfahrung. "Ich bin diese Rallye noch nie zu dieser Jahreszeit gefahren. Es sollte trockener sein und vielleicht sind die Prüfungen schneller. Wie immer werde ich mein Bestes für ein gutes Resultat geben."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben