ANZEIGE
ANZEIGE
SKODA Rallye-News
ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Aktuelle Top-Rallye-Videos
Volkswagen in der Rallye-WM
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Tänak zum ersten Mal in Argentinien

21. April 2012 - 13:13 Uhr

Ott Tänak wird zum ersten Mal in Argentinien antreten - Auf die längste Rallye des Jahres hat sich der Este mit speziellem Konditionstraining vorbereitet

Ott Tänak war in diesem Jahr schon mehrmals neben der Straße
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Der Este Ott Tänak gilt als heißes Talent in der Rallye-Szene, doch der 24-Jährige konnte es in diesem Jahr bisher nicht ganz umsetzen. Bei der Rallye Monte Carlo sammelte er als Achter Punkte, dafür schied er in Schweden aus und in Portugal wurde er nach zahlreichen Problemen 14. Einzig in Mexiko lief es glatt und der M-Sport-Fahrer durfte sich über Platz fünf freuen.

Nun steht am kommenden Wochenende die Rallye Argentinien auf dem Programm. In den vergangenen Jahren war das klar das Terrain von Citroen, doch Ford hat den Fiesta RS WRC verbessern können. Tänak wird zum ersten Mal in der Region um Cordoba fahren. Mit 502 Wertungskilometern ist es die längste Rallye im Kalender.

ANZEIGE

Darauf hat sich Tänak auch mit speziellem Konditionstraining vorbereitet. "Ich habe ein gutes Gefühl für Argentinien. Es war ein langer Urlaub und ich freue mich darauf, wieder im Auto zu sitzen. Ich werde zum ersten Mal in Argentinien sein und es wird sicher nicht einfach", so der Ford-Pilot. "Trotzdem werden wir hart arbeiten und versuchen unser Bestes zu geben. In Portugal lief es nicht perfekt, aber meine Pace war gut und ich bin einige gute Prüfungszeiten gefahren."

Dazu gehörte auch der dritte Platz in der Power Stage und sein erster Bonuspunkt überhaupt. "Hoffentlich können wir am kommenden Wochenende mehr davon zeigen", blickt Tänak nach Südamerika. "Es ist die längste Rallye im Kalender und es gibt einige der längsten Prüfungen, die ich je gefahren bin."

"Ich habe in den vergangenen Wochen an meiner Fitness gearbeitet und fühle mich gut vorbereitet. Wir wollen bei der Recce einen detaillierten Aufschrieb erstellen. Hoffentlich schaffen wir ein gutes Resultat."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben