ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Volkswagen in der Rallye-WM
SKODA Rallye-News
Aktuelle Top-Rallye-Videos
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport kompakt mit Formel E11.01. 11:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott22.01. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott04.02. 23:00
Rallye-Radio - WRC-Livestream

Rallye-Radio: Folgen Sie der WRC live

Rallye-Radio - WRC live
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Sordo startet bei Korsika Rallye

12. April 2012 - 16:41 Uhr

Dani Sordo nimmt an der Rallye Korsika mit einer MINI SPC-Version teil - Das abgespeckte Auto ist schwächer und hat weniger Abtrieb als die WRC-Version

Bei drei Asphalt-Läufen ist Dani Sordo mit dem MINI auf das Podium gefahren
© BMW

(Motorsport-Total.com) - Prominente Meldung für die Korsika Rallye: Dani Sordo wird den Klassiker, der unter dem Banner der Intercontinental Rallye Challenge (IRC) ausgetragen wird, in einem MINI John Cooper Works Super Production Car (SPC) in Angriff nehmen. Der Spanier kennt die Rallye, die am 11. und 12 Mai stattfindet, gut, denn als sie noch Teil des WM-Kalenders war, wurde er zweimal Dritter (2006 & 2007). Der MINI SPC ist im Besitz von Drive-Pro und wird von SMG Motorsport eingesetzt werden. Die SPC-Version unterscheidet sich in Details von der WRC-Spezifikation.

So ist ein 33 Millimeter Luftmengenbegenzer (30 mm beim WRC) vorgeschrieben. Der Heckflügel ist kleiner, die Stoßstangen anders und es gibt andere Seitenfenster. Die Vorderbremsen sind ebenfalls kleiner. Auf Korsika wird dieses Paket erstmals im Einsatz sein. Nachdem Sordo bei drei Asphalt-WM-Läufen auf das Podium gefahren ist, wird es spannend werden zu sehen, wie sich die SPC-Version des MINI gegen die etablierten S2000-Fahrzeuge von Skoda und Peugeot schlagen wird.

ANZEIGE

"Die Korsika-Rallye ist ein Klassiker und es ist schade, dass sie nicht mehr Teil des WM-Kalenders ist", meint Sordo. "Mir gefällt sie sehr gut, weil sie sehr technisch ist und man präzise fahren muss. Der Motor und die Aerodynamik der SPC-Version sind zwar anders, aber das Chassis ist das gleiche wie beim WRC. Ich glaube, die Rallye wird dem MINI passen."

Das Prodrive-Team wird Ende April nicht am WM-Lauf in Argentinien teilnehmen. Die Korsika-Rallye ist deshalb eine willkommene Alternative für Sordo. "Die Rallye wird Dani Wettbewerbskilometer hinter dem Steuer ermöglichen", sagt Teamchef Dave Wilcock. "Obwohl die SPC-Version über weniger Power und Abtrieb verfügt, sollte es sich sonst gleich anfühlen. Wir werden auch die Performance des SPC MINI im Vergleich zu den S2000-Autos sehen."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben