ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Aktuelle Top-Rallye-Videos
Motorsport-Total.com bei Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News als Vorab-Schlagzeile und die heißesten Gerüchte finden Sie ab sofort in unserem neuen Twitter-Kanal MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie natürlich ebenfalls in unseren diversen Twitter-Feeds. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Zur Motorsport auf Twitter-Übersicht
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport Live - FIA World Rally Championship25.01. 09:30
Motorsport - FIA World Rally Championship25.01. 19:00
Motorsport Live - FIA World Rally Championship12.02. 20:00
Motorsport - FIA World Rally Championship13.02. 18:00
Motorsport - FIA World Rally Championship14.02. 19:00
Facebook
Google+
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Neue WRC-Akademie ab 2011

25. Oktober 2010 - 12:01 Uhr

Ab der Saison 2011 wird es im Rahmen der Rallye-WM eine neue Akademie geben - Nachwuchspiloten sollen an die Weltspitze herangeführt werden

FIA Logo
Ab 2011 gibt es eine neue Nachwuchsserie im Rahmen der WRC
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Am Rande der Rallye-Spanien wurde auch bekannt, dass es ab der kommenden Saison eine neue Nachwuchsserie geben wird. Basierend auf der erfolgreichen J-WRC, aus der Stars wie Sébastien Loeb und Sébastien Ogier hervorgegangen sind, und dem Pirelli-Starfahrerprogramm, soll die neue WRC-Akademie die Schmiede für neue Talente sein.

Alle Teilnehmer werden mit dem Ford Fiesta R2 fahren, der von M-Sport vorbereitet wird. Um für weitere Ausgeglichenheit zu sorgen, wird es Einheitsreifen von Pirelli geben. Sechs Rallyes werden im Rahmen der Weltmeisterschaft ausgetragen, damit die Nachwuchspiloten relevante Erfahrungen sammeln können.

Die Basiskosten betragen 135.000 Euro pro Saison. Dazu muss der Fahrer für die Reisekosten der Mechaniker, ein Ersatzauto und für Ersatzteile aufkommen. Die Nachwuchspiloten erhalten auch ein Trainingsprogramm, damit sie das Maximum aus ihren Möglichkeiten herausholen können. Es wird auch Preisgeld ausgeschüttet, darunter ein Stipendium im Wert von 500.000 Euro.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben