MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin21.10. 17:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 20:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 21:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin28.10. 13:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott28.10. 15:30
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Terrorgefahr: Frankreich warnt Dakar-Organisatoren

03. Januar 2008 - 18:21 Uhr

Nach den Terrorakten hat die französische Regierung eine Reisewarnung für Mauretanien ausgesprochen: "Das gilt auch für die Rallye Dakar"

Rallye Dakar
Wie gefährlich ist Mauretanien? Frankreich warnt vor drohendem Terror
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Nach den Terroranschlägen in Mauretanien hat sich der Sicherheitschef der Rallye Dakar, Roger Kalmanovitz, vor Ort ein Bild der Lage gemacht und danach Grünes Licht gegeben. Die Route der Rallye Dakar könne unverändert durch das Gebiet führen. Nun hat sich die französische Regierung zu Wort gemeldet: Sie warnte die Organisatoren eindringlich davor, durch Mauretanien zu fahren.

An Heiligabend waren im Süden des Landes an der Grenze nach Senegal vier französische Touristen erschossen worden, als sie mit einem Picknick Weihnachten feiern wollten. Ein fünfter Urlauber wurde verletzt. Die Tatverdächtigen sollen einem regionalen Arm der Al Kaida angehören. Drei Tage später wurden im Norden Mauretaniens drei Soldaten von Unbekannten erschossen.

ANZEIGE

Frankreich rät seinen Bürgern, nicht nach Mauretanien zu reisen, da man "Terrorakte nicht ausschließen könne". Die Rallye Dakar, die übermorgen in Lissabon beginnt, wird am 11. Januar Mauretanien erreichen. "Die Organisatoren der Rallye wurden bei einem Meeting mit dem Außenminister über das Risiko informiert", sagte Regierungssprecher Laurent Wauquiez. "Das Ministerium warnt derzeit alle Franzosen eindringlich vor Reisen nach Mauretanien. Das gilt ebenso für die Organisation der Rallye Dakar."

Die Anschläge haben das bisher eigentlich friedliche Westafrikanische Land mitten in den Vorbereitungen auf die Rallye Dakar erschüttert. Vor allem für die erwachende Tourismusbranche in Mauretanien ist der Wüstenklassiker enorm wichtig. Nun sollen 3.000 Sicherheitsleute für eine sichere Durchfahrt der Rallye-Piloten sorgen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten