Startseite Menü

Vergessene Studien: Audi R8 V12 TDI

Aus heutiger Sicht scheint die Idee eines Supersportwagens mit V12-Dieselmotor absolut verrückt. Ein Jahrzehnt früher aber sahen Dinge noch signifikant anders aus

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Audi hatte mit seinem Diesel-Renner R10 zum zweiten Mal in Le Mans triumphiert, war also aus gegebenem Anlass ziemlich euphorisch und entschied sich dazu, eine Adaption des 650 PS starken 5,5-Liter-V12-Rennmotors in einem straßenzugelassenen Supercar zu nutzen. Der Audi R8 V12 TDI Concept war geboren. Mit einem 6,0-Liter-Biturbo-V12-Diesel im Heck (dessen Verwandtschaft zu den hauseigenen V6- und V8-Dieselmotoren allerdings deutlich größer ist).

Diesel-Supercar Audi R8 V12 TDI

Diesel-Supercar Audi R8 V12 TDI

Der weltweit erste Supersportwagen, dem man Diesel in den Tank kippen muss, offerierte Berge versetzende 1.000 Newtonmeter Drehmoment. Und das schon ab 1.750 Touren. Die Leistung lag bei schönen runden 500 PS. Aus heutiger Sicht fast blasphemisch: Der R8 V12 TDI hätte neben zweier Partikelfilter auch ein AdBlue-System an Bord gehabt und die Euro-6-Norm erfüllt.

Monster-Selbstzünder mit Schaltgetriebe

Obwohl die unkonventionelle Studie durch den dicken Diesel ein gutes Stück schwerer war als der Serien-R8 mit 4,2-Liter-V8, war sie von 0-100 km/h sogar ein paar Zehntel schneller. 4,2 Sekunden sollte der R8 V12 TDI brauchen. Der V8 war mit 4,6 Sekunden angegeben. Auch bei der Höchstgeschwindigkeit wäre wohl mehr gegangen. Der V8-R8 war mit 301 km/h angegeben. Beim V12-Diesel sprach man damals von ,deutlich über 300 km/h".

Die Wahl des Getriebes würde heutzutage ebenfalls für reichlich Kopfschütteln sorgen. Vor zehn Jahren waren Schaltgetriebe in High-End-Sportlern allerdings noch völlig normal. Es wäre jetzt sicher - sagen wir - spannend, die 1.000 Newtonmeter per Sechsgang-Schaltbox über die engen Gassen der offenen R8-Schaltkulisse an die vier angetriebenen Räder zu schicken.

Deutlich aggressiver

Neben dem Verbau des gewaltigen Selbstzünders vollzog Audi weitere signifikante Änderungen an seinem Mittelmotorsportler. Dazu gehörten eine prägnante Lufthutze auf dem Glasdach, eine Verbreiterung der typischen R8-Sideblades sowie deutlich größere Lufteinlässe an Front und Heck, um dem Concept Car einen aggressiveren Look zu verleihen. Ein weiteres Upgrade waren die Voll-LED-Scheinwerfer, die wenig später auch im Serien-R8 debütierten.

Wenigstens der Motor durfte weiterleben

Der Audi R8 V12 TDI wurde vor ziemlich genau zehn Jahren auf der Detroit Motor Show im Januar 2008 präsentiert. Zwei Monate später gab er unter dem neuen Namen R8 TDI Le Mans sein Europa-Debüt auf dem Genfer Autosalon 2008. Nach etwa einem Jahr heftiger ... weiterlesen bei Motor1 Deutschland: Vergessene Studien: Audi R8 V12 TDI

Bildergalerie zum Beitrag Vergessene Studien: Audi R8 V12 TDI

Relaunch von Motorsport-Total.com

Diesen Channel präsentiert:

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Dubai Gulf Concours
Dubai Gulf Concours

Ascona Classic Car Award
Ascona Classic Car Award

Veteran Car Run 2017
Veteran Car Run 2017

Rollendes Museum in München 2017
Rollendes Museum in München 2017

Motorworld Region Stuttgart - Saisonabschluss
Motorworld Region Stuttgart - Saisonabschluss

Mallorca Classic Week 2017
Mallorca Classic Week 2017

Google+

Oldtimer-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Oldtimer-Newsletter von Motorsport-Total.com!