Der Oldtimer-Channel wird Ihnen präsentiert von:
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
ANZEIGE 
Hier für das kostenlose Online-Magazin Motorworld Bulletin registrieren
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Facebook
Google+
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total Business-Club

Weltenbummlerin: Heidi Hetzer live

Sie ist 80, fährt noch immer Rallyes und hat die Welt umrundet. Jetzt spricht Heidi Hetzer im PS.Speicher in Einbeck über ihr aufregendes Leben

Heidi Hetzer
Heidi Hetzer und ihr berühmter "Hudo"
© PS Speicher

(Motorsport-Total.com/Classic-Car.TV) - Wie viele legendäre Rennfahrerinnen gibt es noch? Wir wissen es nicht - aber eine ist die berühmte Heidi Hetzer, 80, ein Berliner Original. Die frühere Autohändlerin und immer noch aktive Rallyefahrerin, ist am 27. Oktober 2017 um 19:00 Uhr im PS.SPEICHER in Einbeck und erzählt von ihrer 960-tägigen, 85.000 Kilometer langen Weltreise mit 'Hudo?, ihrem Hudson Great Eight aus dem Baujahr 1930.

Wie schaffte sie es mit einem fast 90 Jahre alten Oldtimer über die Anden? Ist 'Hudo? wüstentauglich? Und wo befindet sich in der Kalahari eigentlich die nächste Tankstelle? Eine wilde Reise mit wechselnden Beifahrern, unzähligen Pannen und abenteuerlichen Momenten liegen hinter dem Berliner Original. Es ging nach Istanbul, Taschkent, dann nach Teheran, über China in Richtung Australien und Neuseeland. Nach der Überführung auf den amerikanischen Kontinent fuhr sie durch Kanada und erreichte Ende August 2015 bei Emerson die Grenze zu den Vereinigten Staaten.

Dann ging es weiter durch die USA und Südamerika. Nach der Atlantiküberführung im August 2016 erreichte sie Südafrika. Von da an ging es nordwärts und etwa zweieinhalb Jahre nach dem Start kam sie wieder in Berlin am Brandenburger Tor an und wurde dort von Freunden, Fans und Berliner Persönlichkeiten empfangen. Vorbild für Hetzers Oldtimer-Trip war die legendäre Weltreise der Industriellentochter und Rennfahrerin Clärenore Stinnes, die in den 1920er Jahren als erste Frau die Erde mit einem Automobil umrundet hat.

Für FörderFreunde ist der Eintritt frei, alle anderen zahlen 5,- ? an der Abendkasse. Nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, in geselliger Runde bei Snacks und Getränken sich mit Gleichgesinnten auszutauschen

Artikeloptionen
Artikel bewerten