Der Oldtimer-Channel wird Ihnen präsentiert von:
Jetzt gewinnen: Liqui Moly
ANZEIGE 
Hier für das kostenlose Online-Magazin Motorworld Bulletin registrieren
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Auto & Bike-Newsletter

Auto-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Auto & Bike-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Aktuelle Top-Oldtimer-Videos
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

Opelvillen 2017: Über 3.200 Oldtimer und 30.000 Besucher

Mehr als 3.200 Klassiker und rund 30.000 Besucher - das war die Bilanz des größten eintägigen Oldtimertreffens in Deutschland an den Opelvillen in Rüsselsheim.

Foto 1 von 9
Opel Rekord P2 Coupé von 1962 (Spitzname "Rasender Kofferraum")
Opel Rekord P2 Coupé von 1962 (Spitzname "Rasender Kofferraum")

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Veteranen aller Marken vom historischen Automobil über Traktoren und Motorräder bis hin zum Fahrrad präsentieren sich entlang des Mains und im Verna-Park. Opel-Chef Michael Lohscheller fuhr in einem Admiral A V8 von 1965 vor.

In den Autokorso vor den Opelvillen reihte sich auch der Rüsselsheimer Oberbürgermeister Patrick Burghardt im Opel Kapitän von 1969 ein. Dazu gesellte sich Ex-DTM-Pilot und Le-Mans-Sieger Jockel Winkelhock, der sich im Rallyewagen Commodore B GS/E von 1972 sichtlich wohl fühlte.

Die Veranstaltung für Old- und Youngtimer bis Baujahr 1987 fand zum 17. Mal statt. Die Fahrzeugschau aus der Klassikabteilung von Opel führte der zwei Tonnen schwere Opel-Rennwagen von 1914, der auf einem Podest in den Mainwiesen thronte, an. Hinter der Urgewalt des 260 PS starken "Grünen Monsters" mit 12,3 Litern Hubraum steckte schon damals fortschrittliche Vierventiltechnik. Dazu gesellten sich Opel-Ikonen wie der Fließbandpionier "Laubfrosch" aus den 1920er-Jahren, das Super 6 Gläser Cabrio von 1937, der 1938er-Kadett mit selbsttragender Karosserie, der "Schlüsselloch-Kapitän" von 1958 oder der Opel GT von 1968.

Artikeloptionen
Artikel bewerten