Startseite Menü

Video: Erster Saisonsieg für Denny Hamlin in Loudon

Denny Hamlin zieht das Ticket für die Playoff-Runde der NASCAR-Cup-Serie 2017 - Auf dem New Hampshire Motor Speedway feiert er seinen 30. Karrieresieg

(Motorsport-Total.com) - Eine schwere Last ist von seinen Schultern gefallen: Denny Hamlin (Gibbs-Toyota) hat sich mit einem Sieg in Loudon das Ticket für die Playoff-Runde der NASCAR-Cup-Serie 2017 gesichert. Der 36-Jährige gewann auf dem New Hampshire Motor Speedway vor Kyle Larson (Ganassi-Chevrolet) und Martin Truex jun. (Furniture-Row-Toyota). Zwei Runden nach dem finalen Restart überholte Hamlin seinen Teamkollegen Matt Kenseth und sicherte sich so den 30. Cup-Sieg seiner Karriere. (Ergebnis des Overton's 301)

Denny Hamlin

Denny Hamlin hat seine Fahrkarte für die Playoff-Runde in Loudon gelöst Zoom

"Ich habe alles gegeben, um an der Spitze Pace zu machen", sagt der Gibbs-Pilot, dem die Erleichterung anzusehen war. Er musste nach dem Überholmanöver gegen Kenseth 33 Runden vor Schluss Meter machen, denn hinter ihm fuhr sich Larson nach vorn. "Ich wusste, dass er ein wirklich schnelles Auto hatte. Aber ich kam gut genug aus den Kurven heraus. Ich ging ein Tempo, mit dem ich mich gut fühlte. Für den Fall eines Restarts wollte ich nicht meine Hinterreifen schreddern."

Der Sieg ist umso eindrucksvoller, weil Hamlin am Freitag einen Unfall im Training hatte und das Wochenende daher mit dem Ersatzauto bestreiten musste. "Das macht mich sehr stolz auf das Team. Es ist cool, so zu gewinnen", strahlt er. Für ihn war es der erste Sieg seit Richmond 2016 und der 30. seiner Karriere in der NASCAR-Cup-Serie. "Es war eine harte (sieglose) Zeit, aber das lag sicher nicht daran, dass wir es nicht versucht hätten. Wir sind jede Woche immer besser geworden. Meines Erachtens sollten wir hier zehnmal im Jahr fahren", lacht Denny Hamlin.


NASCAR Loudon: Rennhighlights

Die besten Szenen des 19. Laufs der NASCAR-Cup-Serie in New Hampshire - Denny Hamlin holt Karrieresieg Nr. 30 Weitere Tourenwagen-Videos

Hinter Truex belegte der als Loudon-Spezialist bekannte Kenseth letztlich den vierten Rang, womit er weiter um seinen Playoff-Einzug bangen muss, da er noch sieglos ist und vier punktelose Fahrer in der Gesamtwertung vor ihm liegen. Die Top 10 komplettierten Kevin Harvick (Stewart-Haas-Ford), Daniel Suarez (Gibbs-Toyota), Clint Bowyer, Kurt Busch (beide Stewart-Haas-Ford), Brad Keselowski (Penske-Ford) und Jimmie Johnson (Hendrick-Chevrolet).

Natürlich ging auch der 19. NASCAR-Lauf der Saison nicht ohne einen Stage-Sieg von Martin Truex jun. über die Bühne. Der Furniture-Row-Pilot sicherte sich bereits seinen 14. Saisonsieg in einem Einzelsegment, indem er den ersten Abschnitt gewann. Kyle Busch (Gibbs-Toyota) gewann Stage 2, bevor ihn ein Problem beim Boxenstopp aussichtslos zurückwarf. Er beendete das Rennen als Zwölfter.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
06.03. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 18:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 19:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 23:00

NASCAR 2018: Daytona 500
NASCAR 2018: Daytona 500

NASCAR Xfinity: Wahnsinns-Finish in Daytona
NASCAR Xfinity: Wahnsinns-Finish in Daytona

NASCAR 2018: Larson-Crash in Duel 2 in Daytona
NASCAR 2018: Larson-Crash in Duel 2 in Daytona

NASCAR 2018: Johnson-Crash in Duel 1 in Daytona
NASCAR 2018: Johnson-Crash in Duel 1 in Daytona

NASCAR 2018: Clash in Daytona
NASCAR 2018: Clash in Daytona