Startseite Menü

Räikkönen: Truck-Auftakt mit Platz 30

Kimi Räikkönen kam in seinem ersten NASCAR-Training in Charlotte auf Rang 30 von 38 Teilnehmern - auch Juan Pablo Montoya in der Räikkönen-Box

(Motorsport-Total.com) - So etwas hat die Truck-Serie schon lange nicht mehr gesehen: Über 150 Medienvertreter aus diversen Ländern scharten sich in Charlotte um den Toyota Tundra mit der Startnummer 15 von Kimi Räikkönen. Der ließ die Menge nicht lange zappeln: Um exakt 15:13 Uhr deutscher Zeit nahm der ehemalige Formel-1-Weltmeister im Blitzlichtgewitter der Fotografen sein Abenteuer NASCAR in Angriff.

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen ist seit heute auch hochoffiziell ein NASCAR-Pilot Zoom

Sein Truck hat eine schwarze Lackierung, die in hellbraun abgesetzt ist. Räikkönen trägt einen schwarzen Rennanzug mit einem Red-Bull-Helm. Nach einigen Runden der Eingewöhnung und Platz 32 versuchte der Finne in seinem letzten Run etwas intensiver aufs Gas zu steigen - und kam in Turn 4 prompt massiv ins Übersteuern. Einen Abflug verhinderte er gerade noch.

So landete Räikkönen mit einer Zeit von 31.265 Sekunden am Ende auf Position 30 unter insgesamt 38 Teilnehmern. In der nur 20-minütigen Pause zwischen dem ersten Freien Training und dem 90-minütigen Abschlusstraining steht der Mannschaft von Kyle Busch Motorsports also eine Menge Abstimmungsarbeit bevor, um die untere Fahrlinie nutzen zu können, die in der Qualifikation dann unbedingt notwendig ist. Räikkönen-Chef Kyle Busch wurde in 30.200 Sekunden Dritter.

Schnellster war übrigens Ron Hornaday Jr. (30.112 Sekunden) in einem Truck von Kevin Harvick Inc. Dessen Teamkollege Nelson Piquet Jr. (30.672) landete auf Rang 15. Auch Räikkönens ehemaliger Formel-1-Teamkollege Juan Pablo Montoya ließ es sich nicht nehmen, höchstpersönlich in der Räikkönen-Box nach dem Rechten zu sehen: "Es ist schön, ihn wieder einmal zu sehen", sagte Montoya.

Die Truck-Qualifikation von Charlotte beginnt heute Abend um 22:00 Uhr. Dann muss Räikkönen im Einzelzeitfahren über zwei fliegende Runden zwei Konkurrenten (gegenüber der Meldeliste gab es fünf Stornos) schlagen, um ins Rennen vorzustoßen. Das Truck-Rennen von Charlotte beginnt in der Nacht von Freitag auf Samstag um 2:00 Uhr MESZ.

Die Truck-Top-10 aus Charlotte:

01. 33 Ron Hornaday Jr. (Chevrolet) - 30.112 Sekunden
02. 13 Johnny Sauter (Chevrolet) - 30.134
03. 18 Kyle Busch (Toyota) - 30.200
04. 30 Todd Bodine (Toyota) - 30.261
05. 17 Timothy Peters (Toyota) - 30.266
06. 31 James Buescher (Chevrolet) - 30.303
07. 3 Austin Dillon (Chevrolet) - 30.318
08. 32 Brad Sweet (Chevrolet) - 30.353
09. 9 Max Papis (Toyota) - 30.425
10. 88 Matt Crafton (Chevrolet) - 30.469
15. 8 Nelson Piquet Jr. (Chevrolet) - 30.672
30. 15 Kimi Räikkönen (Toyota) - 31.265

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
06.03. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 18:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 19:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 23:00

Motorsport-Manager-App

Google+