Hier das Buch „90 JAHRE SACHSENRING – Eine Zeitreise mit Siegern und Publikumslieblingen kaufen!
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Aktuelle Top-Motorrad-Videos
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
MotoGP-Tickets
Die aktuelle Umfrage

MotoGP ab 2018: Ist Tom Lüthi die richtige Wahl für Marc VDS?

Ja, er hat sich die Chance verdient
Nein, er hätte besser in der Moto2 bleiben sollen
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

Salt Lake City aus Pirelli-Sicht

25. Mai 2012 - 14:20 Uhr

(Motorsport-Total.com) - Beim Überseegastspiel der Superbike-Weltmeisterschaft in Salt Lake City stellt Pirelli den Fahrern zwei verschiedene Vorderreifen-, drei Hinterreifen-Mischungen sowie Intermediate-Regenreifen zur Verfügung. Bei den Vorderreifen können die Fahrer zwischen einer SC1- und einer SC2-Mischung wählen, bei den Hinterreifen hat Pirelli zwei verschiedene SC1- und eine SC2-Variante im Gepäck, darunter die SC1-Mischung R302.

Dieser Reifentyp hat sich bereits in Donington bewährt und wurde dort von fast allen Fahrern äußerst positiv bewertet. Auf Anfrage der Teams hat Pirelli beschlossen, diese Mischung mit nach Salt Lake City zu bringen. Zudem möchte der Reifenhersteller prüfen, wie leistungsfähig diese Variante auf dieser Strecke mit ihrer extrem langen Gerade und den wechselhaften Wetterbedingungen ist.

Offen ist auch noch, welchen Einfluss Salz und Sand haben, die vom nahegelegenen Salzsee auf den Streckenasphalt geweht werden. Dazu kommt die Tatsache, dass der Kurs nicht allzu häufig befahren wird.

ANZEIGE
Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben