Jetzt gewinnen: Liqui Moly
ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Superbike-Tickets
Die aktuelle Umfrage

Wer wird MotoGP Rookie des Jahres 2018?

Franco Morbidelli
Tom Lüthi
Takaaki Nakagami
Xavier Simeon
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

Zweite MotoGP-Chance: Van der Mark ersetzt Folger erneut

05. November 2017 - 14:44 Uhr

Wie Superbike-Pilot Michael van der Mark selbst bestätigt, wird er beim MotoGP-Saisonfinale in Valencia zum zweiten Mal den erkrankten Jonas Folger ersetzen

Michael van der Mark
Michael van der Mark darf die Yamaha M1 des Vorjahres auch in Valencia pilotieren
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Michael van der Mark ist in diesen Wochen ein vielbeschäftigter Mann. Erst gestern fuhr er beim letzten Rennen der Superbike-WM 2017 auf seiner Werksyamaha einen vierten Platz ein, um wenig später zu verkünden, dass er sich am kommenden Wochenende auf einen erneuten Einsatz in der MotoGP freut. Dort findet am 12. November in Valencia das Saisonfinale statt.

Van der Mark ist eigenen Aussagen zufolge wieder mit von der Partie. Beim Großen Preis von Malaysia hatte der Niederländer vor einer Woche sein MotoGP-Debüt gefeiert. Er ersetzte den seit Japan erkrankten Jonas Folger und pilotierte dessen Tech-3-Yamaha. Im Regen von Sepang schrammte er als Sechzehnter nur knapp an den Punkterängen vorbei.

ANZEIGE

Nun soll es eine Wiederholung geben. In einem Interview, das der Yamaha-Fahrer in seiner Landessprache nach dem Superbike-Rennen in Katar gab, sagt er: "Ich freue mich darauf, am nächsten Wochenende in Valencia MotoGP zu fahren. Es ist schade, dass Jonas noch immer krank ist, aber ich fühle mich geehrt, dass ich von Herve Poncharal wieder gefragt wurde, ihn zu ersetzen."

Anscheinend habe er bei seinem Debüt in Sepang einen bleibenden Eindruck hinterlassen, mutmaßt van der Mark. In Valencia hofft er, diesen bestätigen zu können. "Jetzt kenne ich zumindest das Motorrad ein bisschen. Für mich ist das Wichtigste, dass wir in Valencia normale Wetterbedingungen haben werden und ich mich in jeder Session verbessern kann", so der 25-Jährige.

Eine offizielle Bestätigung der erneuten Verpflichtung van der Marks gibt es von Yamaha noch nicht. Überraschend käme die Wahl allerdings nicht. Vor dem Superbike-WM-Piloten waren bereits Kohta Nozane in Japan und Broc Parkes in Australien für Folger eingesprungen. Was genau dem Deutschen fehlt, ist nicht bekannt. Ein Comeback in Valencia scheint nur aber ausgeschlossen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten