Jetzt gewinnen: Liqui Moly
ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total Business-Club
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Die aktuelle Umfrage

Wer wird MotoGP Rookie des Jahres 2018?

Franco Morbidelli
Tom Lüthi
Takaaki Nakagami
Xavier Simeon
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > Live-Ticker-News
MotoGP-Newsticker

MotoGP Live-Ticker Valencia: Alle Stimmen zu den Trainings

Die MotoGP in Valencia im Live-Ticker: +++ MotoGP: Marquez stürzt in FP2, Lorenzo holt Bestzeit +++ Moto2: KTM erneut stark +++ Moto3: Öttl in den Top 10 +++

  • Bis morgen!

    Das war ein aufregender Auftakt in das letzte Rennwochenende der MotoGP-Saison 2017. Wir haben viele Stürze und einige Fabelzeiten gesehen. Wir dürfen schon gespannt sein, ob sich Marc Marquez von seinem Trainingscrash erholt hat und wie sehr sich Yamaha noch steigern kann. Aber natürlich wird unser Augenmerk auch auf Ducati und Andrea Dovizioso liegen. Wenn Du nichts verpassen möchtest, dann sei auch morgen wieder mit dabei. Heute liefern wir Dir noch die Trainingsanalysen und weitere Infos in der News-Rubrik! Schönen Abend!

    Der Samstag in Valencia:
    09:00-09:40 Uhr Moto3 FP3
    09:55-10:40 Uhr MotoGP FP3
    10:55-11:40 Uhr Moto2 FP3

    12:35-13:15 Uhr Moto3 Quali
    13:30-14:00 Uhr MotoGP FP4
    14:10-14:25 Uhr MotoGP Q1
    14:35-14:50 Uhr MotoGP Q2
    15:05-15:50 Uhr Moto2 Quai

  • MotoGP: Die Top 10

    Wollen wir uns am Ende des Tages noch die vorläufigen Top 10 anschauen, die sich automatisch für das Q2 qualifizieren:

    Jorge Lorenzo
    Dani Pedrosa
    Andrea Dovizioso
    Andrea Iannone
    Johann Zarco
    Marc Marquez
    Jack Miller
    Cal Crutchlow
    Michele Pirro
    Pol Espargaro

    Nicht mit dabei wären die Yamaha-Werksfahrer Valentino Rossi und Maverick Vinales, die sich im dritten Training noch steigern müssen.

  • Schlechte Nachrichten für KTM: Start aus der Box!

    Pol Espargaro darf sich zwar über seinen Top-10-Platz am Freitag freuen, jedoch wird seine Stimmung durch eine Entscheidung der Rennleitung getrübt. Der Spanier wird das Rennen in Valencia aus der Boxengasse fünf Sekunden nach dem regulären Start erst starten dürfen. Der Grund: KTM hat im zweiten Training den zehnten Motor in Espargaros Bike verbaut, neun sind in einer Saison aber nur erlaubt (für Teams mit Konzessionen).

  • Espargaro: "Das Limit war überschritten"

    Pol Espargaro (10.): "Es lief ganz gut. Wir waren in allen Sessions in den Top 10. Leider bin ich im zweiten Training gestürzt. Wir kennen das Problem des Crashs. Am Vormittag hatten wir guten Kurvenspeed und ich dadurch viel Selbstvertrauen. Am Nachmittag hatte ich aber immer wieder mit Closing zu kämpfen. Dann habe ich einen neuen Reifensatz aufgezogen und habe härter gepusht. Das Limit war aber überschritten und ich bin abgeflogen. Ich habe mich am Vormittag viel besser gefühlt als am Nachmittag. Wir müssen im vierten Training noch den härteren Reifen auf der Front ausprobieren. Das Gefühl auf dem Vorderreifen ist sehr eigenartig. Weil der Medium für mich auf der rechten Flanke schon zu hart ist. Aber bei Michelin kann das passieren."

    Pol Espargaro (KTM)
    Pol Espargaro (KTM)

  • Rossi: "Habe mich nicht gut gefühlt"

    Valentino Rossi (11.): Am Vormittag war ich sehr langsam und ich habe mich nicht gut gefühlt. Daher war ich auch nur 18. Wir haben uns auf das Rennen konzentriert heute und versucht, den Unterschied der Reifenmischungen herauszuarbeiten. Am Nachmittag war es nicht fantastisch, aber mein Gefühl hat sich stark verbessert. Beim letzten Versuch war ich ziemlich gut. Wir haben schon die gesamte Saison lang Probleme bei wenig Grip. Es wird also bestimmt nicht einfach. Die Wetterprognose sieht morgen ein trockenes drittes Training vor, da werde ich versuchen, noch in das Q2 zu kommen."

  • Pedrosa: "Rennpace im Fokus"

    Dani Pedrosa (2.): "Heute haben wir uns am Nachmittag deutlich steigern können, manch andere Fahrer waren am Morgen schneller. Aber wir fahren das Rennen am Nachmittag. Wir haben heute viel an der Rennpace gearbeitet. Am Vormittag war ich auch aufgrund der kühleren Temperaturen noch etwas weiter hinten. Auch Marc, Lorenzo und Zarco waren gut heute. Dennoch ist es schwierig, jeden mit all den verschiedenen Reifenmischungen zu vergleichen."

    Daniel Pedrosa (Honda)
    Daniel Pedrosa (Honda)

  • Marquez: "Ich will nicht stürzen!"

    Marc Marquez (6.): "Ich hoffe, dass das der letzte Crash war! Ich will nicht stürzen. Ich habe versucht zu pushen, aber es war kritisch, das Limit zu finden. Ich war Erster und dachte, ich könnte noch etwas mehr geben. Aber wir sind schnell. Ich werde diesen Marquez-Style beibehalten und in jedem Training bis zum Maximum pushen. Beim Sturz habe ich die Front verloren. Ich hatte schon viele Runden auf dem Reifen drauf. Der Rhythmus war aber nicht schlecht. Ich habe viel Selbstvertrauen."

    Marc Marquez (Honda)
    Marc Marquez (Honda)

  • Lorenzo: "In den Kurven verlieren wir"

    Jorge Lorenzo (1.): "In Valencia gibt es ein paar Kurven, die unserem Bike nicht so sehr liegen. Aber wir sind alle sehr eng beisammen, sowohl auf einer Runde, als auch bei der Rennpace. Wir haben eine gute Bremsstabilität. Wir haben aber Probleme in den Kurven, da verlieren wir. Ich mag die Strecke und werde immer besser und besser. Wir haben heute gut gearbeitet und ich kann jetzt mehr von gewissen Bereichen des Bikes profitieren. Auf dem Medium-Hinterreifen war ich einer der konstantesten Fahrer, auch auf dem Soft war es sehr gut."

    Jorge Lorenzo (Ducati)
    Jorge Lorenzo (Ducati)

  • Miller: "Wäre ohne Verkehr an die Top 3 rangefahren"

    Jack Miller (7.): "Abgesehen von dem kleinen Crash am Ende des ersten Trainings hatte ich eine wirklich gute Pace. Ich habe dabei etwas zu hart in Kurve 6 gepusht, als ich das Mapping verbessern wollte. Ich hatte einen Wheelie zwischen Kurve 5 und 6 und vielleicht bin ich etwas zu spät vom Gas gegangen. Als der Vorderreifen schließlich wieder auf dem Boden gegriffen hat, war ich komplett von der Linie weg. Die Front ist einfach eingeklappt. Dennoch bin ich glücklich mit meiner Pace in beiden Sessions. Hätte ich weniger Verkehr gehabt, dann hätte ich bestimmt noch schneller fahren können am Ende. Meine ideale Zeit hätte mich in die Nähe der Top 3 gebracht, ich kann mich also nicht beschweren."

    Jack Miller (Marc VDS)
    Jack Miller (Marc VDS)

  • Dovizioso: "Nicht überrascht von Marquez' Pace"

    Andrea Dovizioso (3.): "Natürlich haben Dani und Marc auf gebrauchten Reifen eine besser Pace als alle anderen hier. Das habe ich auch so erwartet, daher bin ich nicht überrascht. Ich bin glücklich mit dem Endergebnis. Ich weiß, dass wir gut gearbeitet haben. Es reicht aber nicht. In der Kurvenmitte bin ich nicht so schnell. Speziell mit der Position am Kurvenausgang bin ich noch nicht zufrieden. Das wird nicht einfach sein, das zu korrigieren. Die erste Startreihe ist hier wichtig. Dennoch sind es 30 lange Runden, daher wird die Pace im Rennen wichtiger sein, darauf fokussieren wir uns."

    Andrea Dovizioso (Ducati)
    Andrea Dovizioso (Ducati)

  • Zarco: "Gute Arbeit auf dem Medium"

    Johann Zarco (5.): "Ich bin glücklich mit dem heutigen Ergebnis, wir haben mit einer guten Pace begonnen. Wir konnten auf dem Medium konstruktiv arbeiten, wodurch wir die weiche Mischung für später aufsparen konnten. Als wir den dann verwendet haben, verbesserte ich meine Zeit. Allerdings habe ich fast noch etwas mehr erwartet, um ehrlich zu sein. Dennoch bin ich innerhalb der Top 10, was sehr wichtig ist. Die Daten vom Nachmittag werden für das Qualifying sehr hilfreich sein. Zum Glück hatten wir heute sonnig, warmes Wetter. Ich genieße die Zeit hier und hoffe, dass ich auch morgen mit den Topjungs mithalten kann, um einen positiven Sonntag zu erleben."

    Johann Zarco (Tech 3)
    Johann Zarco (Tech 3)

  • Iannone: "Bester Freitag der Saison"

    Andrea Iannone (4.): "Ich denke, es war für uns der bisher beste Freitag in der Saison. Ich bin sehr glücklich mit meiner Leistung am Morgen. Der Nachmittag war etwas enttäuschend. In der Aufwärmrunde verlor ich die Kontrolle über das Vorderrad und bin gestürzt. Das ist natürlich immer schlecht. Aber andererseits war es insgesamt ein guter Tag. In der kombinierten Zeitenliste stehen wir auf dem vierten Platz. Das ist ein gutes Ergebnis für uns an diesem ersten Tag. Morgen werden wir versuchen, uns weiter zu steigern und das Motorrad noch besser zu verstehen."

    Andrea Iannone (Suzuki)
    Andrea Iannone (Suzuki)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7